Grillen an öffentlichen Plätzen wieder erlaubt

Ein Anfang Juli verhängtes Grillverbot der Stadt Wien wurde nun aufgehoben. Das Grillen an dafür vorgesehenen Stellen ist wieder erlaubt.
Das im Juli aufgrund der Trockenheit verhängte Grillverbot auf den öffentlichen Grillplätzen in Wien und in waldnahen Gebieten ist aufgehoben. Ab sofort ist das Grillen auf den öffentlichen Grillplätzen in Wien wieder erlaubt.

Die zuständige MA 49 erteilte heute die Erlaubnis dazu. Die zuständige Umweltstadträtin Ulli Sima attestiert den Wienerinnen und Wienern ein vorbildliches und diszipliniertes Verhalten bei der Einhaltung des bisher gültigen Verbots.

Umweltstadträtin dankt Wienern



"Den Wienerinnen und Wienern ist der Schutz ihrer Wälder und der Natur sehr wichtig", sagte Sima, die auch auf die Einhaltung gewisser Grundregeln pochte. Gräser, Sträucher und Bäume leiden unter der starken Hitzeentwicklung, darum sei beim Grillen auf ausreichend Abstand zur Vegetation achten. Glut und Asche müssen unbedingt in die von der Stadt Wien bereitgestellten Betongefäße entsorgt werden, um Bränden vorzubeugen.

CommentCreated with Sketch.5 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Neben der MA 49 (Forst und Landwirtschaftsbetrieb) hatten auch Mitarbeiter der MA 45 (Wiener Gewässer) un der MA 42 (Wiener Stadtgärten) auf die Einhaltung des Grillverbots auf auf der Donauinsel, in der Nähe des Wienerwalds und im Draschepark in Wien-Liesing geachtet. Bei den Kontrollen durch die Mitarbeiter der Stadt Wien habe es kaum Probleme mit den Bürgern gegeben.

(mr)

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWienGrillen

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren