Schwimmer ging in Neuer Donau unter – Großeinsatz

Große Suchaktion an der Neuen Donau in Wien-Floridsdorf (Quelle: Video3)
Große Suchaktion an der Neuen Donau in Wien-Floridsdorf (Quelle: Video3)
Großeinsatz in Wien-Floridsdorf: Ein Schwimmer ging in der Neuen Donau unter. Taucher suchten stundenlang nach dem Vermissten.
Kurz vor 14 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Wiener Berufsrettung, Berufsfeuerwehr und Polizei in den Bereich der Jedleseer Brücke im Bezirk Floridsdorf alarmiert.

"Wir suchen aktuell nach einer Person im Wasser", erklärte ein Sprecher der Berufsfeuerwehr Wien am frühen Nachmittag gegenüber "Heute.at". Ein Mann war beim Durchqueren der Neuen Donau untergegangen und nicht wieder aufgetaucht.

Einsatz unterbrochen

Ein Notarzthelikopter des ÖAMTC lieferte Unterstützung aus der Luft, während die Taucher der Feuerwehr ebenfalls ins Wasser stiegen. Ein schwieriger Einsatz für die Rettungskräfte: "Die Taucher konnten sich wegen des extremen Wildpflanzenbewuchs am Grund des Entlastungsgerinnes nur langsam vortasten", erklärte ein Sprecher der Berufsfeuerwehr im Gespräch mit "Heute.at". Das trübe Wasser habe die Suche noch zusätzlich erschwert.

Angehörige sahen Vermissten untergehen

Völlig erschöpft mussten die Taucher deshalb nach rund zweieinhalb Stunden ihre Suche vorerst erfolglos abbrechen. Nach einer Pause soll ein weiterer Suchanlauf gestartet werden.

CommentCreated with Sketch.5 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Familienmitglieder des Vermissten werden derzeit von einem Kriseninterventionsteam betreut. Sie hatten vom Ufer aus mit ansehen müssen, wie ihr Angehöriger plötzlich unterging.

Die Bilder des Tages

(wil/rcp)

Nav-AccountCreated with Sketch. wil/rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
FloridsdorfNewsWienLebensrettungVermisstmeldungBerufsfeuerwehr Wien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema