Großeinsatz nach Amok-Drohung an Schule in Wels

In Wels läuft derzeit ein Großeinsatz der Polizei. Fotos zeigen Dutzende Beamte vor dem BRG Wallergasse im Stadtteil Wels-Neustadt. Das Gebäude wurde durchsucht. Auslöser war ein Instagram-Posting.

Dramatische Bilder gibt es aus Wels. Die Fotos zeigen mehrere Streifenwagen vor einem Schulgebäude. Es sind viele Beamte im Einsatz. 

Laut ersten Informationen eines Fotografen vor Ort handelt es sich um einen Großeinsatz, nachdem eine "Bedrohungslage" an der Schule angekündigt wurde. 

"Das Gebäude wurde von der Polizei umstellt und durchsucht", so der Fotograf. 

Auch Diensthunde waren demnach im Einsatz. Der aufgrund von Corona ohnehin beschränkte Schulbetrieb konnte aber fortgesetzt werden. 

Drohung auf Instagram

Die geplante Matura wurde offenbar ebenfalls nach kurzer Zeit wieder fortgesetzt. 

Wie die "Kronen Zeitung" berichtet, war zuvor in einem Video auf Instagram für den 4. Juni ein Amoklauf angekündigt worden. 

Es existiert auf Instagram tatsächlich eine Seite, die offenbar rein für die Drohung erstellt wurde. Zu sehen sind auf dem Account namens "brg_wels-game" mehrere Fotos, die in Videospiel-Optik das BRG Wallerstraße zeigen. 

Im Vordergrund ist eine Hand mit einer automatischen Waffe zu sehen. 

Die Polizei dürfte laut ersten Berichten das Gebäude auch in den nächsten Tagen weiter bewachen. 

Eltern alarmierten die Polizei

Die Pressestelle der Polizei konnte zunächste auf "Heute"-Anfrage nichts zu dem spektakulären Großeinsatz sagen.  Später bestätige Sprecher David Furtner den Einsatz. "Derzeit laufen die Ermittlingen, wer hinter dem Instagram-Account steckt. Gefunden wurde an der Schule nichts", so Furtner zu "Heute".

Alle Schülerinnen und Schüler wurden nach Hause geschickt, nur jene, die heute Mathematik-Matura haben, blieben. Sie  mussten die Reifeprüfung anlegen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WelsAmoklaufDrohung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen