Streckensperre

Großeinsatz! Zug-Kompressor fing während Fahrt Feuer

Gefährliche Szenen in Kritzendorf: Ein Fahrzeugteil eines Triebwagens der S40 geriet während der Fahrt in Brand, Zugpassagiere schlugen Alarm.

Niederösterreich Heute
Großeinsatz! Zug-Kompressor fing während Fahrt Feuer
Großaufgebot an Einsatzkräften am Bahnhof Kritzendorf.
Freiwillige Feuerwehr Kritzendorf

Zu einer stundenlangen Teil-Streckensperre kam es am Dienstagnachmittag in Kritzendorf, einer Katastralgemeinde von Klosterneuburg im Bezirk Tulln. 

Der Triebwagen-Kompressor einer S40-Garnitur, die gerade Richtung Wien unterwegs war, überhitzte während der Fahrt plötzlich massiv, das Fahrzeugteil begann zu rauchen und fing Feuer.

Passagiere bemerkten Rauch

Aufmerksame Fahrgäste informierten den Lokführer, dieser reagierte geistesgegenwärtig, steuerte den Zug noch einige Meter weiter in den nächsten Bahnhof, bevor er ausstieg und sofort mit ersten Löschmaßnahmen begann. Die Passagiere verließen indes die Waggons und retteten sich ins Freie.

Zugbrand Kritzendorf

    Zu einem brenzligen Zwischenfall auf der S40-Strecke in Kritzendorf, einer Katastralgemeinde von Klosterneuburg, kam es am Dienstagnachmittag.
    Zu einem brenzligen Zwischenfall auf der S40-Strecke in Kritzendorf, einer Katastralgemeinde von Klosterneuburg, kam es am Dienstagnachmittag.
    Freiwillige Feuerwehr Kritzendorf

    Die alarmierten Feuerwehren aus Kritzendorf und Höflein an der Donau sowie Klosterneuburg waren mit stundenlangen Kühlmaßnahmen beschäftigt, wie die Kritzendorfer Florianis berichteten. Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand.

    Auf den Punkt gebracht

    • Bei einem Großeinsatz in Kritzendorf geriet ein Triebwagen der S40 während der Fahrt in Brand, was zu einer stundenlangen Teil-Streckensperre führte
    • Passagiere bemerkten Rauch, informierten den Lokführer, der den Zug rechtzeitig stoppte und mit den ersten Löschmaßnahmen begann, bevor die Feuerwehr eintraf
    • Es wurde niemand verletzt
    red
    Akt.
    ;