Großfahndung der Polizei nach Schüssen in Linz

Einsatz der Cobra Ostermontag im Linzer Stadtteil Neue Heimat
Einsatz der Cobra Ostermontag im Linzer Stadtteil Neue HeimatChristian Schwarz/ORF
Großeinsatz der Polizei in Linz. In der Früh wurde ein dunkel gekleideter Mann gesehen, der Schüsse abgab. 

Wie auch der ORF OÖ berichtete, gingen um 7.45 Uhr Früh bei der Landesleitzentrale die ersten Notrufe ein. Ein dunkel gekleideter Mann mit schwarzem Pullover soll bei der Kreuzung Eichendorffstraße und Albert-Schöpf-Straße im Linzer Stadtteil Neue Heimat mit einer Waffe herumschießen, so die Meldungen.

Das Sondereinsatzkommando Cobra, mehrere Polizeistreifen und Polizeihunde rückten aus. Auch der Polizeihubschrauber suchte das Gebiet rund um den Tatort ab.

An dieser Straßenkreuzung wurde der dunkel gekleidete Mann beobachtet.
An dieser Straßenkreuzung wurde der dunkel gekleidete Mann beobachtet.Google

"Es wurden zwei Schüsse in die Luft abgegeben, verletzt wurde niemand", so die Polizei zu "Heute"

Kurz vor 9 Uhr wurden in der Hamoderstraße zwei Patronenhülsen gefunden und sichergestellt. Es soll sich um Hülsen einer Schreckschusspistole handeln. Die Hintergründe der Tat sind unbekannt. 

Die Alarmfahndung wurde um 10.15 Uhr schließlich ergebnislos abgebrochen. 

Personenbeschreibung:

Männlich zwischen 20 und 30 Jahre alt, bekleidet mit einer schwarzen Kappe, schwarzen Pullover und einer Blue-Jeans. Zeugen möchten sich an die PI Neue Heimat unter 059133/4588100 melden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cru Time| Akt:
LinzOberösterreichPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen