Gruft bekommt baumschonenden Zubau

Die "Gruft" unter der Barnabitenkirche auf der Mariahilfer Straße ist seit 25 Jahren ein Zentrum für Obdachlose. Nun soll die Institution erweitert werden.

Die "Gruft" unter der Barnabitenkirche auf der Mariahilfer Straße ist seit 25 Jahren ein Zentrum für Obdachlose. Nun soll die Institution erweitert werden.

Ausbau fast an Bäumen gescheitert

Im Pfarrhof wird ein Tageszentrum errichtet. Der schon länger geplante Ausbau ist nun fix, wie die Kathpress am Donnerstag berichtete. Zuletzt hatte noch eine Bürgerinitiative ihren Unmut über die geplante Fällung von Bäumen geäußert. Nun sei ein "für alle gut akzeptierbarer Kompromiss" erzielt worden, hieß es.

Gebäude wird um Baum herumgebaut

Die Streitenden kamen überein, dass die Baupläne geändert werden, um möglichst viel Grün zu erhalten. Ein Baum werde mittels eines Atriums sogar ins Gebäude integriert und auch die Begrünung des Dachs sei vorgesehen. Nach den neuen Plänen müssen nur zwei von insgesamt acht großen Bäume gefällt werden. Zwei kleine Bäume werden umgesetzt.

Zubau 2013 fertig

Der Zubau im Pfarrhof für den Tagesbetrieb der "Gruft" mit Wärmestube, Küche, Beratungs- und Lagerräumen, Sanitäranlagen, Waschmöglichkeiten und Kleiderausgabestelle soll planmäßig im ersten Halbjahr 2013 fertiggestellt werden. Die bebaute Fläche beträgt rund 450 Quadratmeter.

Die "Gruft" steht obdachlosen Menschen rund um die Uhr zur Verfügung. Der Zubau ist laut Caritas nötig, da derzeit nur ein einziger Raum, in dem es auch kein Tageslicht gebe, vorhanden sei. Auch die Sanitäranlagen müssten dringend saniert werden, zudem fehlten Lager- und Beratungsräume.

APA/Red.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen