Grünen-Chef posierte mit Hanfpflanze am Balkon

Der deutsche Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir hat die "Ice Bucket Challenge" für eine drogenpolitische Stellungnahme genutzt. Nachdem im Internet über eine grünblättrige Pflanze spekuliert wurde, die in einem Video von Özdemirs Aktion zu sehen ist, bestätigte der Politiker am Mittwoch dem Online-Portal der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung": "Ja, es ist eine Hanfpflanze."

für eine drogenpolitische Stellungnahme genutzt. Nachdem im Internet über eine grünblättrige Pflanze spekuliert wurde, die in einem Video von Özdemirs Aktion zu sehen ist, bestätigte der Politiker am Mittwoch dem Online-Portal der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung": "Ja, es ist eine Hanfpflanze."

Das Video sei als "sanftes, politisches Statement zu verstehen". Jeder Bürger über 18 solle selbst entscheiden dürfen, ob er Cannabis konsumieren wolle.

Özdemir hatte am vergangenen Freitag an der "Ice Bucket Challenge" teilgenommen. Bei der Aktion schütten sich Prominente und Normalbürger eisiges Wasser über den Kopf, um auf die aufmerksam machen. Ursprünglich war die Idee, Geld an eine ALS-Organisation zu spenden oder die eisige Dusche zu nehmen. Inzwischen machen die meisten Teilnehmer beides.

Reaktionen spalten das Netz

Sehr unterschiedlich fielen die Reaktionen auf Özdemirs Auftritt aus. Während die einen jetzt wissen "warum die blöde Kifferbirne nur Schei*** labert" loben die anderen sein "starkes Statement".

Wir haben's ja gewusst. Nun gesteht
— HuffPost Deutschland (@HuffPostDE)


Schön:
— Grüne Xhain (@GrueneXhain)


Jetzt wees ick ooch warum Özdemir immer nur Scheisse labert.... die blöde Kifferbirne!
— schwupp und weg! (@berlinwerbung)


Ich finde gut, dass der
— Torge Schmidt (@Torgator)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen