Grüne: Lunacek und Felipe legen Ämter nieder

Ulrike Lunacek und Ingrid Felipe: Beide Grünen-Politikerinnen legen ihre Ämter nieder
Ulrike Lunacek und Ingrid Felipe: Beide Grünen-Politikerinnen legen ihre Ämter niederBild: picturedesk.com/APA
Nach der verheerenden Wahlschlappe der Grünen ziehen Spitzenkandidatin Lunacek und Parteichefin Felipe die Konsequenzen: Beide gehen.
Bei den Grünen bleibt kein Stein auf dem anderen. Ulrike Lunacek und Ingrid Felipe wollen heute um 17.30 Uhr ihren Rücktritt bekannt geben. Lunacek gibt alle Grün-Ämter auf und zieht sich auch aus dem Europäischen Parlament zurück. Derzeit tagt dazu der Bundesvorstand der Grünen. Auch Parteichefin Felipe geht. Werner Kogler soll die Parteiführung übernehmen.

110 Grün-Mitarbeiter vor Kündigung



Der Kahlschlag ist bemerkenswert. Seit feststeht, dass die Grünen aus dem Nationalrat fliegen, müssen nicht nur 21 Mandatare aus dem Parlament ausziehen. Klubchef Albert Steinhauser hat rund 110 Mitarbeiter beim AMS angemeldet. Aus der Partei ist zu hören, dass rund 90 Mitarbeiter des Parlamentsklub betroffen sein sollen. Auch bei der Bundespartei werden rund 20 Menschen gekündigt. Auch die Grüne Bildungswerkstatt soll aufgelöst werden. Sozialpläne sind bereits in Ausarbeitung, meldeten die Grünen.

Finanzielles Debakel

Auch finanziell wird es bei den Grünen düster: Allein aus dem Bundespräsidenten-Wahlkampf haben die Grünen drei Millionen Euro Schulden. Jetzt fallen alle Förderungen weg. Ob die Landesorganisationen helfen dürfen, muss erst rechtlich geklärt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Mit Ulrike Lunacek verliert Österreich eine international hoch angesehene Politikerin, die auch Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments war. Ab 2013 war sie auch Vizepräsidentin der Grünen Fraktion im EU-Parlament und Kosovo-Berichterstatterin.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Wahl finden Sie hier: "Heute"-News-Ticker zur Wahl

(GP)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
ÖsterreichNewsPolitikWahlen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen