Gruppenvergewaltigung in Linz – Mädchen schrie um Hilfe

Im Bereich des Linzer Hauptbahnhofs kam es Mittwochnachmittag zu einer Gruppen-Vergewaltigung.
Im Bereich des Linzer Hauptbahnhofs kam es Mittwochnachmittag zu einer Gruppen-Vergewaltigung.Mike Wolf
Vier Teenies sollen über eine 16-Jährige in der Nähe des Linzer Bahnhofs hergefallen sein und sie vergewaltigt haben. Ein Täter ist auf der Flucht.

Linzer Polizisten haben am Mittwoch gegen 17:20 Uhr in der Nähe des Hauptbahnhofes einen Rundgang gemacht. Dabei wurden die Beamten in der Nähe eines Notausganges auf verdächtige Stimmen aufmerksam. Kurz darauf hörten die Polizisten auch noch einen Hilfe-Schrei aus dieser Richtung.

Die Beamten zögerten daraufhin keine Sekunde, öffneten sofort die Notausgangstür und sahen vier Jugendliche, die über einem 16-jährigen Mädchen aus Deutschland knieten. Als diese die Polizisten bemerkten, haben sie sofort die Flucht ergriffen.

Polizei jagt vierten Täter

Drei Täter konnten sehr rasch in der Nähe des Tatortes festgenommen werden. Dabei handelte es sich um einen 14-jährigen Iraner und zwei 15-jährige Afghanen. Nach der vierten Person wurde im Nahbereich eine Großfahndung eingeleitet, unter anderem war auch der Polizeihubschrauber im Einsatz.

Diese Großfahndung der Polizei verlief aber bisher erfolglos. Das 16-jährige Mädchen wurde am Abend im Krankenhaus untersucht, die Einvernahmen laufen. Laut Ermittlungsstand von Donnerstagabend ist die deutsche Jugendliche vergewaltigt worden.

Laut "ORF Oberösterreich" wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen keine nähere Angaben zu dem Verbrechen machen. Ob Täter und Opfer sich kannten ist ebenso noch unklar, wie die Hintergründe zur Tat. Die Ermittlungen der Polizei laufen auf Hochtouren.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichOberösterreichVergewaltigungFahndungPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen