Der Gucci-Badeanzug, in dem man nicht baden soll

Das Modelabel Gucci stellt seinen neuen Badeanzug vor. Der ist mit 320 Euro nicht nur luxusgemäß teuer, sondern sorgt auch für Spott im Netz.

Mit 320 Euro schlägt der neue und angeblich bereits ausverkaufte Gucci-Badeanzug zu Buche. Das Kleidungsstück zeigt ein aufgedrucktes Markenlogo von Gucci und die charakteristischen Webstreifen. Der Badeanzug war einer der Hingucker der Resort-Laufstegkollektion 2018 und genoss bereits kurz nach der Vorstellung Kultstatus.

Im Netz ist der Spott groß, allerdings aus einem kuriosen Grund und nicht wegen des Designs oder des Preises. "Sonnencreme, Öl und Chlor können Verfärbungen verursachen", heißt es in der Beschreibung, was noch nachvollziehbar ist. Doch dann steht da: "Wir empfehlen, den Artikel nicht zum Schwimmen zu verwenden, damit er lange schön bleibt."

Ein Badeanzug also, mit dem man nicht Baden gehen soll. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsModeInternet

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen