Haaland rettet Dortmund-Punkt gegen Nachzügler Köln

Erling Haaland gegen Köln.
Erling Haaland gegen Köln.Imago Images
Erling Haaland wird zum Retter für Borussia Dortmund. Der Goalgetter erzielte beim 2:2 in Köln beide Treffer, glich erst in der 90. Minute aus. 

Besser machten es Oliver Glasners Wolfsburger, die sich mit einem 2:1-Erfolg bei Werder Bremen weiter auf Champions-League-Kurs halten. 

Haaland-Blitztor

In Köln war den Schwarz-Gelben der Traumstart gelungen. Schon in der dritten Minute hatte Haaland Dortmund mit 1:0 in Front geschossen, nach einem Heber von Emre Can Kölns Torwart Timo Horn ein Gurkerl verpasst - 1:0. Thorgan Hazard verpasste in der neunten Minute die Vorentscheidung, schloss Jorge Mere vor dem Kölner Tor an. 

Doch danach wurden die krisengeschüttelten "Geißböcke" mutiger. Einen Schuss von Noah Katterbach bekam Jude Bellingham im Strafraum an den Arm. Der Video-Referee entschied auf Strafstoß. Und den versenkte Ondrej Duda eiskalt, glich zum 1:1 aus (35.). Und in der 65. Minute hatten die Kölner die Partie gedreht, Ismail Jakobs mit einem wuchtigen Schuss aus spitzem Winkel auf 2:1 gestellt. 

Später Haaland-Ausgleich

Erst im Finish wurden die Dortmunder noch einmal gefährlich, hatte Haaland gleich zwei Mal die Chance zum Ausgleich liegen gelassen. In der 80. Minute setzte der Ex-Salzburger einen Kopfball an die Stange, in der 84. Minute haute der Norweger den Ball knapp am Tor vorbei. In der 90. Minute zappelte der Ball dann aber im Netz, Haaland hatte eine Hereingabe von Ansgar Knauff über die Linie gegrätscht - 2:2. 

Nach dem Punktegewinn bleiben die Dortmunder auf dem fünften Tabellenplatz, haben allerdings bereits vier Punkte Rückstand auf einen Champions-League-Platz. Die Kölner liegen auf dem 14. Rang, haben zwei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Damit kann der zuletzt schwer angezählte Köln-Coach Markus Gisdol wohl vorerst durchatmen. 

Wolfsburg auf CL-Kurs

In Bremen (mit Marco Friedl und Romano Schmid) feierten Glasners Wolfsburger (mit dem starken Xaver Schlager) einen 2:1-Erfolg. Ein Eigentor von Josh Sargent (8.) und Wout Weghorst (42.) hatten die "Wölfe" mit 2:0 in Front gebracht, Kevin Möhwald in der 45. Minute verkürzt. 

Wolfsburg bleibt damit auf dem dritten Tabellenplatz, vier Punkte vor den Frankfurtern. Das Champions-League-Ticket ist mit acht Punkten Vorsprung auf Dortmund abgesichert. Bremen hat als Zwölfter neun Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Deutsche BundesligaBorussia Dortmund1. FC KölnErling Braut HaalandVfL Wolfsburg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen