Haaland verballert Elfer, Dortmund gewinnt trotzdem

Erling Haaland zimmert den Elfmeter an die Querlatte.
Erling Haaland zimmert den Elfmeter an die Querlatte.Screenshot
Erling Haaland hat seine Torgefahr verloren. Der Stürmer ballerte gegen Augsburg einen Elfmeter an die Latte. Dortmund siegte trotzdem mit 3:1. 

Im Duell gegen Augsburg hatte der norwegische Stürmer in der 21. Minute die Chance, den 0:1-Rückstand nach dem schnellen Führungstreffer durch Andre Hahn (10.) wettzumachen. 

Haaland legte sich den Ball zum Elfmeter auf. Zuvor hatte Iago den Ball im Strafraum klar mit der Hand gespielt, der Video-Referee den Strafstoß angezeigt. Haaland lief an, hielt wuchtig drauf. Und donnerte den Ball an die Querlatte. Augsburg-Keeper Rafal Gikiewicz wäre geschlagen gewesen. 

Von der Latte sprang der Ball schließlich aus dem Strafraum, so kam kein Dortmunder zum Abpraller. Haaland verpasste damit seinen 15. Saisontreffer im 14. Bundesliga-Saisonspiel. Es war der dritte Elfmeter in Folge, den der BVB vergab. Zuvor war zwei Mal Kapitän Marco Reus gescheitert.

Der verschossene Elfmeter rächte sich allerdings nicht. Denn Jadon Sancho erlöste in der 63. Minute die drückend überlegenen Schwarz-Gelben, zwirbelte den Ball sehenswert zur 2:1-Führung ins lange Eck. Felix Uduokhai sorgte in der 75. Minute schließlich für den 3:1-Endstand, drückte den Ball nach einem Haaland-Stanglpass über die Linie. 

Dortmund kam nach zwei Niederlagen in Serie wieder auf die Siegerstraße zurück, liegt nach dem 19. Spieltag auf dem fünften Rang. Augsburg hat als Tabellen-13. sieben Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Borussia DortmundFC AugsburgErling Braut HaalandDeutsche Bundesliga

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen