"Hab nix gemacht!" – Pietro auf Clubhouse-App gesperrt

Böse Überraschung für Pietro Lombardi: Auf der neuen "Clubhouse"-App wurde sein Profil kurzerhand gesperrt.
Böse Überraschung für Pietro Lombardi: Auf der neuen "Clubhouse"-App wurde sein Profil kurzerhand gesperrt.
imago images
Der Sänger kann sich nicht erklären, warum ihm die Plauder-App vor die virtuelle Tür setzt. Seine Fans sollen ihm nun beim Wiedereintritt helfen.

Mit "Clubhouse" haben mitteilungswütige Promis und Influencer ein neues Spielzeug gefunden. Schon seit einiger Zeit erlebt die neue Plauder-App einen wahren Nutzer-Ansturm, denn in exklusiven Gesprächsrunden können sich Fans und Stars gleichermaßen ungezwungen austauschen. Für Sänger Pietro Lombardi (28) wurde sein Ausflug in den digitalen Plauder-Palast aber zu einem eher kurzen Vergnügen, denn schon nach kurzer Zeit wurde sein "Clubhouse"-Account ohne weiteren Kommentar gesperrt.

App dreht Pietros Profil ab

Was dafür der Auslöser gewesen sein soll, kann sich der Publikumsliebling bis heute nicht erklären. "Ich hab nix gemacht", beteuert er in einer Instagram-Story und versucht, hinter die Gründe seiner Sperre zu kommen. "Ich bin nur in Räumen drin, ich hör nur zu, ab und zu singe ich was", erzählt er seinen zahlreichen Fans. Und genau die sollen dem Musiker nun dabei helfen, wieder auf "Clubhouse" aktiv zu werden.

Unter dem Hashtag #freepietro sollen sie der App Dampf machen, damit das Profil ihres Idols wieder freigeschalten wird. So lange hat sich Pietro vorübergehend an das Profil eines Freundes angehängt, um nicht ganz von der "Clubhouse"-Bildfläche zu verschwinden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Pietro Lombardi

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen