Haft- und Geldstrafen für Sex auf FKK-Strand

Bild: Ken Liu (dpa)/Symbolbild
In der kroatischen Touristenstadt Rovinj geht die Sittenpolizei um. Weil nach Ansicht der Stadtverwaltung auf dem beliebten FKK-Strand Punta Kriz die Grenzen des guten Geschmacks überschritten wurden, drohen künftig Geldstrafen: für Sex am Strand bis zu 5.000 Kuna (fast 670 Euro) oder 30 Tage Haft, für Exhibitionismus und Voyeurimus 500 bis 2.000 Kuna oder bis zu 20 Tage Haft Gefängnis.


Das Problem habe begonnen, "als die Freikörperkultur mit Swingern und Schwulen in Verbindung gebracht wurde. Da entstand das Problem. Wir wollen den Naturismus nicht verbieten, aber Punta Kriz ist ein öffentlicher Strand, den auch Familien mit Kindern und ältere Personen besuchen", sagte Pressesprecherin Marija Rocco Crnjac der Zeitung "Vecernji list".



Die Leute hätten sich unwohl gefühlt, da man als Strandbesucher immer öfter sexuelle Angebote bekommen habe. Die neu engagierte Security auf dem Strand werde aber sicher keinem Swinger-Paar nachlaufen, versicherte die Sprecherin. Der Strand Punta Kriz ist seit Jahren als "Swinger-Paradies" bekannt.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen