Haider-Weggefährtin bald bei AfD in Deutschland?

Martina Schenk war jahrelang politische Weggefährtin von Jörg Haider. Nach FPÖ, BZÖ, Team Stronach und FLÖ soll sie nun bei der AfD in Deutschland andocken.
AfD-Chefin Alice Weidel sucht sich ihr Personal offenbar immer häufiger aus den Reihen der FPÖ und deren Abspaltungen. Wie die deutsche "Bildzeitung" am Sonntag berichtete, soll sich Weidel die ehemalige Haider-Weggefährtin Martina Schenk als Geschäftsführerin der AfD-Fraktion im deutschen Bundestag holen wollen.

Die AfD-Chefin wollte gegenüber der "Bild" die kolportierte Anwerbung nicht kommentieren. Die 45-jährige Martina Schenk trat bei den Nationalratswahlen 2017 für die Liste FLÖ/FPS – eine Fusionierung der FPÖ-Abspaltungen in Salzburg und Niederösterreich – von Karl Schnell und Barbara Rosenkranz an und scheiterte.

FPÖ, BZÖ, Team Stronach und FLÖ/FPS

Sie kann auf eine wechselvolle Laufbahn zurückblicken. Von 2005 bis 2008 war sie Bundesgeschäftsführerin der FPÖ unter Haider. Mit dessen Weggang schloss sie sich dem neu gegründeten BZÖ an. 2013 folgte der Übertritt zum Parlamentsklub des Team Stronach. 2017 trat sie schließlich der FLÖ/FPS bei.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Dass Schenk AfD-Geschäftsführerin ist, ist noch nicht fix, glaubt man dem "Bild"-Bericht, der sich auf Fraktions-Insider beruft, dann wäre es ein Zeichen dafür, dass Weidel zunehmend auf Polit-Personal der FPÖ vertraut. Auch einer ihrer engsten Mitarbeiter, Daniel Tapp, war früher bei der FPÖ und arbeitete für Barbara Rosenkranz in Niederösterreich.

(red)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
DeutschlandPolitikAfD

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen