Strache-Suspendierung fix, Ausschluss möglich

Der oberösterreichische FPÖ-Landeschef Haimbuchner hat angekündigt, dass Ex-FPÖ-Chef Strache am Dienstag von der Partei suspendiert wird.
"Es wird am Dienstag zu einer Suspendierung von Heinz-Christian Strache kommen", sagte Oberösterreichs FP-Chef Manfred Haimbuchner den "Oberösterreichischen Nachrichten" (OÖN). Damit würden die Konsequenzen aus der Spesen-Affäre gezogen, sagte er.

Schon am Wahlabend hatte Haimbuchner die Spesen-Affäre rund um den Ex-FPÖ-Bundesobmann als Grund für die Wahlschlappe ausgemacht. Zur Suspendierung soll es am Dienstag bei der Tagung des Bundesparteivorstands und des Präsidiums der Wiener Landes-FPÖ kommen. "Daran führt kein Weg vorbei", so Haimbuchner.



CommentCreated with Sketch.16 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Es sei wichtig, eine Trennung von "gewissen Milieus" zu vollziehen, sagte er im Vorfeld von Bundesparteivorstand und Präsidium der FPÖ morgen in Wien: "Wir brauchen eine Neustrukturierung der Partei – hin zu einer gesamthaften seriösen Rechtspartei wie in Oberösterreich und weniger schrill."

Parteiausschluss möglich

Ob Strache auch aus der Partei ausgeschlossen wird, darauf wollte sich der oberösterreichische FP-Chef nicht festlegen. Der steirische Parteichef Mario Kunasek sprach sich als Erster offen für den Parteiausschluss Straches aus, sollten sich die Vorwürfe in der Spesenaffäre erhärten. "Wenn das stimmt, sehe ich keine andere Möglichkeit. So leid es mir tut."

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. hos TimeCreated with Sketch.| Akt:
OberösterreichPolitik

CommentCreated with Sketch.Kommentieren