Nahost-Konflikt

Hamas meldet Tod von 3 Geiseln – ist Baby unter Opfern?

Die Hamas behauptet, dass drei israelische Geiseln bei Angriffen getötet wurden.

20 Minuten
Hamas meldet Tod von 3 Geiseln – ist Baby unter Opfern?
Der zehn Monate alte Kfir Bibas wurde von der Hamas verschleppt und bisher nicht freigelassen.
REUTERS

Der militärische Arm der islamistischen Hamas hat behauptet, dass drei israelische Geiseln – darunter ein zehn Monate altes Baby – tot seien. Der zehn Monate alte Kfir Bibas wurde von der Hamas verschleppt und bisher nicht freigelassen. Ob er untern den Opfern ist, ist nicht bekannt.

Die Mutter, das Baby sowie ein vier Jahre alter Bruder seien bei israelischen Angriffen getötet worden, teilten die Kassam-Brigaden am Mittwoch auf ihrem Telegram-Kanal mit. Eine ähnliche Behauptung hatte sich allerdings in einem anderen Entführten-Fall als unwahr herausgestellt. So war eine ältere israelische Frau zunächst für tot erklärt, dann aber lebend freigelassen worden.

Familie mit emotionalen Appell an Öffentlichkeit gewandt

Die Familie der Mutter und der beiden Kinder hatte sich am Dienstag in einem emotionalen Appell an die Öffentlichkeit gewandt und ihre umgehende Freilassung gefordert. Videoaufnahmen der verängstigen Mutter und ihrer beiden rothaarigen Kinder bei der Entführung waren nach dem Massaker der Hamas-Terroristen im israelischen Grenzgebiet am 7. Oktober um die Welt gegangen.

Die israelische Armee war zuletzt davon ausgegangen, dass die drei von der Hamas an eine andere militante Gruppierung übergeben worden seien und dass sie in Chan Junis im Süden des Küstenstreifens festgehalten wurden.

    Anlässlich der Freilassung der ersten Geiseln versammelten sich am Freitag zahlreiche Menschen in Tel Aviv.
    Anlässlich der Freilassung der ersten Geiseln versammelten sich am Freitag zahlreiche Menschen in Tel Aviv.
    REUTERS
    20 Minuten
    Akt.