Handy klaut uns jeden Tag 3 Stunden unseres Lebens

Smartphones sind super, aber auch ein echter Zeitvernichter: Laut deutschem Psychologen Christian Montag (Uni Ulm) greifen Besitzer im Schnitt alle 18 Minuten zum Handy, beschäftigen sich damit drei Stunden täglich.

Manche leiden ohne ihr Smartphone sogar an Entzugserscheinungen. Dass uns Smartphones produktiver machen, glaubt Montag nicht. Im Gegenteil: "Um gut arbeiten zu können, müssen wir uns fokussieren und eins nach dem anderen machen", sagte er zur "Süddeutschen Zeitung".

Wenn das Handy ständig blinke und piepse, sei das ein Ding der Unmöglichkeit. Weitere Gefahr: Einsamkeit. Man verbringe heute zwar viel Zeit in sozialen Netzwerken. "Aber die drei Stunden am Tag fehlen uns für echtes Miteinander."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen