Harry und William haben endlich miteinander telefoniert

Von Versöhnung kann noch keine Rede sein.
Von Versöhnung kann noch keine Rede sein.TOBY MELVILLE / picturedesk.com
Im Interview mit Oprah Winfrey verriet Harry, dass er keinen Kontakt mehr zu seinem Bruder habe. Nun gibt es erste Annäherungsversuche. 

Die Fronten sind verhärtet. Die Anspannung vor dem Gespräch mit der Talk-Legende war bei den Royals groß. Was Harry und Meghan dann aber ausplauderten, hätten wohl auch sie nicht erwartet.

Vor allem die Rassismus-Vorwürfe von Meghan sorgten für Aufsehen. Aber auch Harry erzählte einige Dinge, von denen die Welt davor nicht wusste. So verriet er, dass er keinen Kontakt mehr zu seinem Bruder William habe, jedoch hoffe, dass sie sich wieder annähern würden.

William ist sauer

Die ersten Kontaktversuche soll es am Wochenende gegeben haben. Das sagt Moderatorin und Oprah-Vertraute Gayle King. In ihrer Sendung "CBS This Morning" erzählte sie, dass sie mit den Ex-Royals gesprochen habe. Dabei ließ Harry wissen, dass er seinen Bruder am Sonntag angerufen habe.

Wer nun auf eine Versöhnung hofft, der wird bitterlich enttäuscht. King betont nämlich, dass das Telefonat "unproduktiv" gewesen sein soll. Dennoch sollen sie froh darüber sein, endlich wieder miteinander gesprochen zu haben. 

William platzte zuletzt bei einem öffentlichen Auftritt der Kragen, als er von Reportern nach einer Stellungnahme gefragt wurde: "Wir sind keine rassistische Familie". 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
Prinz WilliamPrinz HarryMeghan MarkleQueen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen