Hass-Sticker auf Auto von Caritas-Generalsekretär

Bild: Facebook/Schwertnerr

Rassistische Attacke in der Nacht von Freitag auf Samstag in Wien: Unbekannte haben das Auto des Wiener Caritas-Generalsekretärs Klaus Schwertner mit Hassparolen beklebt. Auf den Stickern war "Rapefugees not welcome" geschrieben. Schwertner konterte: "Wehret den Anfängen".

Rassistische Attacke in der Nacht von Freitag auf Samstag in Wien: Unbekannte haben das Auto des Wiener Caritas-Generalsekretärs Klaus Schwertner mit Hassparolen beklebt. Auf den Stickern war "Rapefugees not welcome" geschrieben. Schwertner konterte: "Wehret den Anfängen".
Er postete das Foto mit den Aufklebern, schrieb "erbärmlich" dazu und warnte vor dem Hass. Auf einem zweiten Sticker waren Hass-Parolen gegen den "Bevölkerungsaustausch" zu lesen.

Schwentner schrieb via Facebook:  "Als nächstes schmieren sie uns dann Hakenkreuze oder Judensterne an die Türen oder brennen unsere Häuser nieder. Es ist erbärmlich, aber ich bin mir sicher, dass nicht der Hass das letzte Wort haben wir", so der Caritas-Generalsekretär. Noch ist völlig unklar, wer hinter der Aktion steckt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen