Hast du zu Hause DSDS geschaut, Dieter?

Dieter Bohlen und DSDS gehörten einfach zusammen. Nun ist es aus.
Dieter Bohlen und DSDS gehörten einfach zusammen. Nun ist es aus.imago images/Future Image
Der Poptitan muss seinen Juryplatz für die kommende Staffel räumen. Nun sagte er selbst für die letzten Folgen in diesem Jahr ab. 

Knapp 20 Jahre lang war Dieter Bohlen der Chef-Juror bei "Deutschland sucht den Superstar". Künftig wird er nicht mehr auf dem Sessel sitzen, um die Kandidaten zu bewerten. In den letzten zwei Live-Shows hätte er aber noch den Boss spielen sollen. Darauf scheint der Poptitan aber so gar keine Lust zu haben. Per Fax sagte Dieter ab. Grund: "Krankheit".

In einem Instagram-Video scheint Bohlen nun aber doch recht fit zu sein. Dort erklärte er seinen Fans, dass die sich keinerlei Sorgen um ihn machen müssten, da er schon große Pläne für die Zukunft habe. Details wollte er aber noch nicht verraten.

"Keine Zeit"

Und was machte Bohlen anstatt im RTL-Studio zu sitzen? Er trieb sich auf Instagram herum. Er beantwortete fleißig die Kommentare der User. Dabei meinte er, dass er immer für seine Fans da sein werde. Im Bezug auf seinen Rauswurf reagierte er nur kurz: "Ich habe für die Show alles gegeben". 

Was seine Anhänger aber brennend interessierte: Hat sich Bohlen das erste Halbfinale im TV angeschaut? Wollte er sehen, ob sein Ersatzmann Thomas Gottschalk ihn auch würdig vertritt. Dieters Antwort: "Keine Zeit gehabt. Musste eure Kommentare lesen".

Auch als ihn ein Follower um die Einschätzung der Kandidaten bat, meinte der Poptitan ganz kühl: "Gucke nicht mehr". Das wirkt doch eher nach einer unschönen Trennung nach 18 Staffeln. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
RTLDieter BohlenDSDS

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen