Hat Kim Kardashian das Monroe-Kleid beschädigt?

"The Vintage Costume Collector" stellte auf Instagram die Frage, ob Kim Kardashian in das Kleid passte und liefert den Foto-Beweis
"The Vintage Costume Collector" stellte auf Instagram die Frage, ob Kim Kardashian in das Kleid passte und liefert den Foto-BeweisThe Vintage Costume Collector / Screenshot Instagram
Expertin ist empört. Grund? Der Auftritt Kardashians im Monroe Kleid: "Unter einem Mikroskop würde man Risse sehen." Liefert das Netz den Beweis?

Kim Kardashian plante ein Jahr lang DAS Kleid der USA zu tragen - und sie bekam es! Für die Met Gala schlüpfte sie in das Glitzer-Kleid von Hollywood-Ikone Marylin Monroe in dem diese zwei Monate vor ihrem Tod 1962 "Happy Birthday, Mr. President!" hauchte. Dieses gehört nach einer Versteigerung einer privaten Entertainement Firma namens "Ripley's", die es Kardashian lieh. Wert des 60 Jahre alten Kleides: geschätzte 9,7 Millionen Euro. 

Doch das Kleid repräsentiert auch einen Moment in der Geschichte, den es zu konsverieren gilt, so Sarah Scaturro, Chef-Konservateurin des Cleveland Museums. Einst war sie auch Chefin des Costume Insitute am Metropolitan Museum in New York, das die Met Gala jährlich mit "Vogue" veranstaltet. Mittlerweile gehört die Met Gala neben den Oscars zu DEM Red Carpet Event der Modeindustrie. 

Beschädigungen am Kleid laut Expertin unvermeidbar

Doch ein so altes Kleid, wie das von Marylin Monroe, würde bereits der Zahn der Zeit nagen. Und das würde durch eine neue Verwendung bei einem Event noch schlimmer werden: "Immer, wenn man sich bewegt, gibt der Stoff nach. Unter einem Mikroskop würde man all diese kleinen Risse sehen. Und mit der Zeit stellt das ein großes Problem dar", erzählt Scaturro der "L.A. Times". 

Video-Aufnahmen von einem Smartphone auf der Met-Gala geben ihr recht. Dabei ist zu sehen, wie sich der Stoff am Rücken extrem spannt - Kim Kardashian es deswegen auch mit einem weißen Pelz am Red Carpet abdecken musste.

Das Video, das dem Promi-Portal "TMZ" zugespielt wurde, sieht - für das Kleid - nicht gut aus. Darin wird Kim Kardashian in die Robe gequetscht. Am Rücken und Po bleibt ein großer Spalt.

"Es frustriert mich, weil es einen Rückschritt in der professionellen Behandlung historischer Kostüme bedeutet", so die Museumsexpertin: "Meine Sorge ist also, dass Kollegen in historischen Kostümsammlungen nun von Celebrities und wichtigen Leuten unter Druck gesetzt werden, damit sie Kleidungsstücke tragen dürfen."

"The Kardashians"-Star verlor 7 Kilo für das Kleid

Kim Kardashian hat sich auf diesen Moment lange vorbereitet, nahm sogar ab, wie sie zu Protokoll gabund musste - wie Marylin Monroe - in das Kleid genäht werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mia Time| Akt:
Kim KardashianMet-Gala

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen