Heftige Gewitter im ganzen Land erreichen bald auch Wien

Gewitter bei der Reichsbrücke in Wien. (Symbolbild)
Gewitter bei der Reichsbrücke in Wien. (Symbolbild)Willfried Gredler-Oxenbauer / Gredler-Oxenbauer Willfried / picturedesk.com
Für acht der neun Bundesländer haben Meteorologen der UWZ bereits eine Gewitter-Vorwarnung ausgegeben. Die Unwetter erreichen nun auch den Osten.

Am Donnerstag streckt Hoch Xenia von Westen her seine Fühler bis weit in den Alpenraum aus. Tieferer Luftdruck befindet sich hingegen über dem Osten des Kontinents. Durch die dennoch nur geringen Druckgegensätze bleibt uns die feucht-labile Luft somit erhalten. Die Folge sind zahlreiche Regenschauer und Gewitter, die sich nur sehr langsam verlagern und örtlich für große Regenmengen sorgen können!

In den kommenden Tagen erfasst die feucht-labile Luft nun auch den Osten Österreichs. Bis inklusive Samstag muss man somit weiterhin mit Schauern und Gewittern rechnen. Erst am Sonntag räumt eine Kaltfront aus Norden die schauer- und gewitteranfällige Luft endgültig aus. Die Prognose im Detail:

Gewitter krachen

Der Donnerstag startet in den Nordalpen mit dichten Restwolken, vom Tiroler Unterland bis ins Mariazellerland sowie nördlich davon gehen aus der Nacht heraus Schauer und einzelne Gewitter nieder. Sonst beginnt der Tag trocken und überwiegend freundlich. Im weiteren Verlauf lockern die Wolken in den Nordalpen auf, ein Mix aus Sonne und Wolken stellt sich ein.

Tagsüber bilden sich dann von Kärnten bis ins Mühl- und Waldviertel sowie im westlichen Bergland weitere Regenschauer und Gewitter. Oft trocken bleibt es im Rheintal sowie im äußersten Osten und Südosten. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nord bis Nordwest. Die Höchstwerte liegen zwischen 19 und 28 Grad.

Im Osten unbeständig

Der Freitag bringt von Salzburg ostwärts schon in der Früh Regenschauer, generell dominieren in den östlichen Nordalpen zunächst die Wolken. Im übrigen Land geht es trocken und freundlich in den Tag. Im weiteren Verlauf entstehen wieder vermehrt Quellwolken, in der Osthälfte zudem einige Schauer und Gewitter – auch in Wien sind da Gewitter mit Platzregen möglich. Nach Westen zu bleibt es dagegen trocken.

Der Wind weht überwiegend schwach bis mäßig aus nördlichen Richtungen. Die Temperaturen erreichen 19 bis 27 Grad, am wärmsten wird es im Osten.

Bis zu 29 Grad

Am Samstag geht es verbreitet sonnig in den Tag, nur in den zentralen Nordalpen halten sich wieder einige Wolken und stellenweise ist es nass. Tagsüber scheint im ganzen Land die Sonne, an der Alpennordseite sowie nördlich davon bleibt es aber noch unbeständig mit Regenschauer und Gewittern.

Bei mäßig bis lebhaft auffrischendem Westwind werden maximal 21 bis 29 Grad erreicht, die höchsten Werte gibt es im östlichen Flachland.

Die detailgenaue Wetterprognose für über 50.000 Orte weltweit findest du auf wetter.heute.at

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, rcp Time| Akt:
WetterÖsterreichGewitterSchneeSturmUnwetterSonneUBIMET

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen