Wetterprognose für Österreich

Heftiges Hagel-Unwetter im Anmarsch – Experten warnen

Am Donnerstag drohen in Teilen Österreichs schwere Unwetter. Experten warnen vor schweren Hagel-Gewittern in mehreren Bundesländern.

Newsdesk Heute
Heftiges Hagel-Unwetter im Anmarsch – Experten warnen
Am Donnerstag steuern schwere Gewitter auf Teile Österreichs zu.
Screenshot Skywarn.at

Die erste Hitzewelle des Jahres bringt am Donnerstag auch ein schweres Unwetter mitbringen. Laut den Experten von "Skywarn" soll es bereits ab den Nachmittagsstunden zu ersten Schauern und Gewittern kommen. Diese sollen sich zunächst im Gebiet der Hohen Tauern (Kärnten) bis nach Murau, Ennstal und Murtal bilden uns später Richtung Osten bzw. Nordosten ziehen. Dabei können die Gewitter lokal kräftig ausfallen und von Starkregen, Sturmböen und Hagel begleitet werden.

Aus der Schwergewitter-Prognose geht außerdem hervor, dass ab 19 Uhr aus Bayern kommend heftige Unwetter für Salzburg und Oberösterreich erwartet werden. "Aufgrund der hohen Energiewerte (CAPE) und starker Windscherung besteht die Möglichkeit der Bildung von großem bis sehr großem Hagel (8-10 cm) sowie Sturmböen, die lokal Orkanstärke erreichen können (bis zu 120 km/h)", so "Skywarn".

Im Laufe des Abends werden die Gewitterzellen weiter nach Osten ziehen. Dabei sollen sie jedoch an Intensität verlieren und immer schwächer werden.

Die Prognose im Detail

Der Freitag bringt im Osten und Südosten den Höhepunkt der Hitze, dazu wechseln Sonne und harmlose Wolken. Im zunehmend trüben Vorarlberg beginnt es hingegen am späten Vormittag zu regnen, in der zweiten Tageshälfte breiten sich dann oftmals heftige Gewitter mit großem Unwetterpotential ostwärts aus. Bis zum Abend trocken bleibt es mit Südostwind von Villach und St. Pölten ostwärts. Mit den Gewittern frischt an der Alpennordseite teils stürmischer Westwind auf. Die Höchstwerte von West nach Ost: 20 bis 35 Grad.

Am Samstag geht es an der Alpennordseite mit einigen Restwolken und besonders im Osten und Nordosten mit teils kräftigen Schauern oder Gewittern in den Tag. Am Vormittag setzt sich verbreitet ein freundlicher Mix aus Sonne und Wolken durch. Am Nachmittag wird es aber von Westen her mit Schauern und Gewittern erneut unbeständig. Bis zum Abend meist trocken bleibt es von Graz und Linz ostwärts. Mäßiger bis lebhafter Westwind, von West nach Ost maximal 19 bis 29 Grad.

Am Sonntag ist die Prognose noch etwas unsicher, verantwortlich hierfür ist ein kleinräumiges Höhentief über dem Golf von Genua. Aus heutiger Sicht stellt sich in der Osthälfte freundliches und trockenes Wetter ein, im Westen und Süden zeigt sich die Sonne wohl nur zwischendurch und immer wieder gehen Regenschauer und am Nachmittag auch Gewitter nieder. Bei mäßigem bis lebhaftem Wind aus nördlichen Richtungen werden von West nach Ost 17 bis 28 Grad erreicht.

Am Montag lösen sich etwaige Restwolken in den Alpen noch am Vormittag, abseits der Berge dominiert schon von der Früh weg oft strahlender Sonnenschein. Tagsüber stellt sich generell ein meist trockener Mix aus Sonnenschein und lockeren Quellwolken ein. Ein paar gewittrige Schauer sind am ehesten nachmittags vom Rätikon bis zu den Hohen Tauern möglich. Der Wind aus östlichen bis nördlichen Richtungen weht mäßig bis lebhaft und mit 22 bis 28 Grad bleibt es sommerlich warm.

Die Bilder des Tages

1/52
Gehe zur Galerie
    <strong>15.07.2024: Bursch (10) tyrannisiert Stadt, braucht 24-h-Aufpasser.</strong> Ein 10-Jähriger treibt seit Wochen sein Unwesen in einem Ort: Er soll unter anderem ein Feuerwehrauto gestohlen haben. <a data-li-document-ref="120047660" href="https://www.heute.at/s/bursch-10-tyrannisiert-stadt-braucht-24-h-aufpasser-120047660">Jetzt gibt es neue Details &gt;&gt;&gt;</a>
    15.07.2024: Bursch (10) tyrannisiert Stadt, braucht 24-h-Aufpasser. Ein 10-Jähriger treibt seit Wochen sein Unwesen in einem Ort: Er soll unter anderem ein Feuerwehrauto gestohlen haben. Jetzt gibt es neue Details >>>
    Matthias Lauber

    Auf den Punkt gebracht

    • Am Donnerstag drohen in Teilen Österreichs schwere Unwetter mit Hagel, Starkregen und Sturmböen
    • Die Experten von "Skywarn" warnen vor heftigen Gewittern, die am Nachmittag beginnen und sich später Richtung Osten bzw
    • Nordosten bewegen
    • Die Prognose für Freitag bis Montag zeigt eine Mischung aus Sonne, Wolken und Gewittern, mit Temperaturen zwischen 17 und 35 Grad
    red
    Akt.