Heimwerker stürzt von Dach, stirbt im Spital

Der Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Spital geflogen.
Der Verletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Spital geflogen.(Bild: Matthias Lauber - Symbolfoto)
Am Montag stürzte ein 76-Jähriger vom Dach seines Hauses in Landl, Bezirk Liezen, und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. 

Am Montagmorgen ereignete sich in Landl (Bezirk Liezen, Steiermark) ein schwerer Unfall. Im Krankenhaus erlag der betroffene Steirer dann wenig später seinen Verletzungen. Gegen 06:30 Uhr stieg der 76-Jährige über eine Aluleiter auf das Hausdach seines Einfamilienhauses, um beim Kamin etwas nachzusehen.

In weiterer Folge dürfte er auch die verwitterten Giebelbretter in der Absicht begutachtet haben, diese zu renovieren. Aus unbekannter Ursache stürzte er etwa acht Meter in die Tiefe und prallte auf der asphaltierten Garagenzufahrt auf.

Eine Nachbarin bemerkte den 76-Jährigen und verständigte die Gattin. Diese wiederum alarmierte die Rettungskräfte. Nach der Erstversorgung wurde der Verletzte in kritischem Zustand vom Rettungshubschrauber C 15 ins LKH Amstetten eingeliefert. Gegen 09.30 Uhr verstarb er im Krankenhaus.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
UnfallLandlSteiermarkLPD Steiermark

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen