Silberstein droht Kurz mit seinen Anwälten

Der ehemalige SPÖ-Berater Tal Silberstein will sich gegen die "grundlosen und unverantwortlichen Angriffe" wehren.
Gegenüber dem Magazin "Datum" hat sich der ehemalige SPÖ-Berater Tal Silberstein zur Ibiza-Affäre zu Wort gemeldet.

"Ich lehne diese falschen und grundlosen Anschuldigungen gegen mich ab", wird der Berater zitiert. "Ich habe nichts mit dem Ibiza-Skandal zu tun."

Anwälte eingeschaltet

Er habe seine Anwälte bereits beauftragt, zu prüfen, ob er sich gegen diese Anschuldigungen wehren könne.

CommentCreated with Sketch.41 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Bundeskanzler Sebastian Kurz hatte am Sonntag in den Raum gestellt, dass Silberstein etwas mit dem Strache-Video zu tun haben könnte.

Tal Silberstein.
Tal Silberstein.
Der Kanzler im "Heute"-Interview zu Silberstein: "Hier wurde sehr viel Geld in die Hand genommen und ich halte es für möglich, dass er dahintersteht."

Die Bilder des Tages

(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsPolitikFPÖHeinz-Christian StracheCausa Strache

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema