Heiße Filme und Sirenengesänge am Wochenende

Für das "urbanize" Festival tritt der Sirenen Chor am Sonntag am Wiener Wallensteinplatz auf.
Für das "urbanize" Festival tritt der Sirenen Chor am Sonntag am Wiener Wallensteinplatz auf.saLeh roZati
Bei Events können Kulturfans Sirenen mit Megafon lauschen, Filmfans lockt ein Festival der Sexualität ins Kino und Fashionfans shoppen am Designmarkt.

Ganz schön divers ist das Freizeitprogramm am Wochenende in Wien: Mit einem Koffeein-Kick startet heute das Coffee Festival in der Ottakringerbrauerei. Um die Bohne drehen sich Wettkämpfe und Cocktails, am Vorplatz sind Bar und Food Trucks aufgestellt. Live dabei ist man mit einem Ticket für 15 Euro bei Konzerten und kann zusehen, wie vor Ort ein Kunstwerk entsteht. Der Designmarkt Edelstoff wickelt Besucher Samstag und Sonntag (9.-10.10) in der Marxhalle (Landstraße) ein. Für vier Euro strandelt man zwischen Ständen für Mode, Schmuck, Kunst, Kosmetik und Street Food.

Gratis Kulturevents, Führungen, Workshops

Neue Wegen in der Stadt erkundet das "urbanize" Festival noch bis Sonntag (10.10.) in der Nordwestbahnstraße 16 (Brigittenau). Beim Festival steht eine große Frage im Raum: Wie kann eine demokratische, sozial gerechte und nachhaltige Zukunft aussehen? Antworten sucht man darauf bei Diskussionen, in Workshops, Ausstellungen, in Filmen und bei Kunstaktionen. Der Chor der Sirenen singt und spricht bei einer Performance am Wallensteinplatz ins Megafon. Für Stadtentdeckungen gibt es verschiedene Führungen durch Grätzel und ihre Geschichte. Die Veranstaltungen sind kostenlos, um teilzunehmen ist nur eine Voranmeldung nötig. Details zum Programm gibt es hier.

Ein Fest rund um den Tod ist das "Memento Mori" Festival im Volkskundemuseum in der Laudongasse 15 (Josefstadt). Bis 17. Oktober gibt es 50 teilweise kostenlose Workshops, Konzerte, Kabarett und Filme, die dem Lebensende mal ernst, mal verspielt auf den Grund gehen.

Junge Filmszene und Porn Film Festival

Eine Hommage an die Sexualität auf der Leinwand ist das Porn Film Festival: Bis Sonntag zeigen das Schikaneder auf der Margaretenstraße 22-24 (Wieden) und das Top Kino in der Rahlgasse 1 (Mariahilf) Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme.  Ausgelotet werden sexuelle Orientierungen, Identitäten und Körpernormen zwischen Kunst und Film. Tickets gibt es ab 18 Jahren für 9 Euro über die Webseiten der Kinos.

Primetime ist auch für die "Video & Filmtage" in der Wiener Urania (City). Kurzfilm-Fans bekommen bei freiem Eintritt täglich von Thriller über Horror bis Science-Fiction aus der jungen Filmszene zu sehen. Die Spielzeiten sind "Primetime" ab 15 Uhr und "Nightline" ab 20 Uhr.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WienEventsKulturKino

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen