Helene Fischer tut Konzert-Absage "im Herzen weh"

Das geplante Konzert von Helene Fischer am 4. April in Bad Hofgastein (Pongau) wird nicht stattfinden. Die Schlager-Diva wendet sich jetzt in den sozialen Netzwerken an ihre Fans.
Das geplante Konzert von Helene Fischer (35) am 4. April in Bad Hofgastein (Pongau) wird nicht stattfinden. Wie "Heute" berichtete, wurde das Event wegen behördlicher Anordnung abgesagt. Der Schlager-Diva tut die Absage im Herzen weh, schreibt sie Freitag in ihren sozialen Netzwerken.

"Gesundheit Aller hat Vorrang"



"So gern ich für euch gesungen hätte und es sehr bedaure, nicht bei euch sein zu können, so klar ist natürlich auch, dass die Gesundheit aller Menschen immer Vorrang hat", schreibt die "Atemlos durch die Nacht"-Sängerin.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Die Veranstalter von "Sound & Snow"teilten am Freitagvormittag die vorbeugende Maßnahme den Fans mit. Bezüglich bereits gekaufter Tickets und gebuchten Hotels sowie Anreise sei man bereits in enger Abstimmung mit den Ticketpartnern.



"Ich wünsche den Verantwortlichen, den Betroffenen und Helfern und euch allen in dieser Ausnahmesituation viel Kraft. Ich kann nur hoffen, dass wir die entfallenen Termine bald nachholen können", schreibt die 33-Jährige.

Fischer beendet ihr Posting mit persönlichen Worten an ihre Fans: "Passt alle auf euch auf und bleibt gesund! Eure Helene."





ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
SalzburgNewsSzeneMusikKonzertHelene FischerCoronavirusJochen Dobnik