Hellseherin prophezeit für 2020 menschenleeres Europa

Baba Wanga hat vor ihrem Tod 1996 viele Ereignisse vorausgesagt, die tatsächlich eingetreten sind. Was sie für Europa 2020 prophezeit hat, sollte uns zu denken geben.
Europa steht ein schlimmes Jahr bevor – zumindest wenn es nach der bekannten Hellseherin Baba Wanga geht. Die Bulgarin, die mit bürgerlichem Namen eigentlich Ewangelia Pandewa Guschterowa hieß, soll von einem "strahlenden Reiter" die Zukunft offenbart worden sein.

Bis zu ihrem Tod 1996 soll die im ganzen Land und über seine Grenzen hinaus bekannte Frau Prophezeiungen über das Leben der Menschen bis in das ferne Jahr 5079 erstellt haben. Eine ihr zugeschriebene Wahrsagung zeichnet Europa eine düstere Zukunft.

Im kommenden Jahr 2020 soll der Kontinent nämlich kaum noch besiedelt sein. Schlimmer noch: in den nächsten fünf Jahren soll die Anzahl der bereits dezimierten Bevölkerung Europas noch weiter abnehmen.

Dritter Weltkrieg

Doch es gibt einen Lichtblick: Obwohl in der Vergangenheit viele von Baba Wangas Vorhersagen eingetroffen sein sollen, lag sie auch schon mal daneben. Denn in ihren Visionen soll der Bevölkerungsrückgang in Europa schon 2016 seinen Anfang genommen haben – als Folge des Dritten Weltkriegs. Und: Dieser hätte bereits im Jahr 2010 ausbrechen sollen. Wie wir (hoffentlich) alle wissen, war das allerdings nicht der Fall.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Allerdings hat auch der berühmteste Wahrsager der Welt, Nostradamus, einen Dritten Weltkrieg vorhergesagt. Seiner Prophezeiung zufolge, soll er noch in diesem Jahr ausbrechen. Das könnte das menschenleere Europa aus Baba Wangas Visionen erklären. Viel Zeit ist dafür glücklicherweise aber nicht mehr. Bleibt nur zu hoffen, dass diese Horror-Vorhersagen niemals eintreten werden.

Die Bilder des Tages



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
BulgarienNewsWelt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen