Herzinfarkt! Wiener (90) tot aus Attersee geborgen

Der 90-Jährige hatte beim Schwimmen einen Herzinfarkt erlitten.
Der 90-Jährige hatte beim Schwimmen einen Herzinfarkt erlitten.Matthias Lauber
Beim Schwimmen im Attersee hatte ein Pensionist (90) einen Herzinfarkt erlitten. Der Wiener konnte nur noch tot geborgen werden.

Donnerstagabend gegen 18.30 Uhr ging der 90-jährige Wiener in Steinbach am Attersee alleine in den See baden. Als seine Gattin auch zwei Stunden danach nichts von ihrem Mann hörte, machte sie sich Sorgen und alarmierte die Polizei.

Nach einer groß angelegten Suchaktion erfolgte dann Freitagfrüh gegen 8.15 Uhr die traurige Nachricht. Die Besatzung eines Feuerwehrbootes konnte den Abgängigen rund sieben Meter vom Ufer entfernt und in einer Tiefe von drei Metern lokalisieren.

Von Tauchern geborgen

Taucher der Feuerwehr konnten den Toten bergen. Wie die Polizei in einer Aussendung berichtet, stellte der Arzt als Todesursache einen Herzinfarkt fest. Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden. 

Insgesamt waren an der Suchaktion neben der Polizei auch noch 40 Feuerwehrmänner aus Unterach und Steinbach sowie Mitglieder der Wasserrettung im Einsatz.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mip Time| Akt:
UnfallPolizeiAttersee am AtterseeSeeBaden

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen