Heuer verpassen wir weiße Weihnachten nur um Stunden

Schnee am Linzer Pöstlingberg. Heuer dürfte er ein bisschen zu spät fallen.
Schnee am Linzer Pöstlingberg. Heuer dürfte er ein bisschen zu spät fallen.(Bild: Mike Wolf)
Das geht sich knapp nicht aus! Wie Meteorologen vorhersagen, wird es heuer zu Weihnachten zu warm. Der Kälteeinbruch kommt ein paar Stunden zu spät.

Weiße Weihnachten! Das wird es auch heuer in OÖ nicht geben. Zumindest nicht in den niedrigeren Lagen. Das sagen Experten jetzt schon mit ziemlicher Sicherheit voraus.

Der Grund ist mildes Wetter, das ab morgen über Oberösterreich zieht und vorerst bleibt. Die Prognose im Detail:

22.Dienstag

Morgen strömt warme Luft nach Oberösterreich. Es wird spürbar milder und nass. Schnee gibt es nur noch oberhalb von 2.000 Metern. Die Temperaturen klettern auf 12 Grad. Es kommt lebhafter Wind auf, teilweise kann es stürmisch werden. 

23.Mittwoch

Noch wärmer. Das Thermometer erreicht aus heutiger Sicht bis zu 13 Grad. Teilweise kann es auch Sonne geben. Frühling statt Winter! Der Wind bleibt lebhaft. 

24.Donnerstag, Heiliger Abend

Es bleibt mild, häufig regnet es. Die Schneefallgrenze sinkt im Laufe des Tages von rund 2.000 Meter auf 1.200 Meter. Für die Hügel im Linzer Umland und im Zentralraum ist das zu wenig. Bis zu 11 Grad. In der Christnacht kühlt es dann langsam ab.

25.Freitag, Christtag

In der Nacht auf Freitag wird es immer kälter. Bei Temperaturen um die ein, zwei Grad ist Schneefall auch in niedrigere Lagen möglich. Es weht kalter Westwind.

26.Samstag, Stefanitag

Der Wind lässt langsam nach, es bleibt kalt bei Temperaturen um den Gefrierpunkt. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rep Time| Akt:
WinterWetterWeihnachten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen