Polizei ermittelt

Tierquäler schießt mit Gewehr auf freilaufende Katze

Ein Unbekannter hat im Bezirk Braunau (OÖ) mit einem Gewehr mehrfach auf einen freilaufenden Kater geschossen und das Tier dabei schwer verletzt.

Oberösterreich Heute
Tierquäler schießt mit Gewehr auf freilaufende Katze
Tierärzte stellten beim Röntgen einen Durchschuss und einen Steckschuss bei dem Kater fest (Symbolbild).
Getty Images

Tierquälerei kennt scheinbar keine Grenzen. Ein unbekannter Täter hat im Zeitraum zwischen 19 Uhr am Dienstagabend (7. Mai) und 6 Uhr Früh am Mittwoch im Ortsgebiet von Handenberg (Bezirk Braunau, OÖ) mit einem Luftgewehr auf einen frei laufenden Kater geschossen. Das Tier wurde dabei schwer verletzt.

Lebensrettende Operation

Laut Polizei hatte der 76-jährige Katzenbesitzer festgestellt, dass sein Kater nicht mehr richtig laufen konnte. Da sich der Zustand des Tieres am Tag darauf verschlechterte, brachte der Mann sein Haustier in die Tierklinik. Dabei stellten die Ärzte beim Röntgen einen Durchschuss und einen Steckschuss bei dem Kater fest.

Ein Projektil konnte operativ entfernt und von der Polizei sichergestellt werden. Es handelt sich um ein Spitzgeschoss bekannten Kalibers und stammt eindeutig von einer Luftdruckwaffe.

Polizei jagt den Tierquäler

Da es sich im Tatortbereich um eine Wohnsiedlung handelt, könnte es Zeugen der Tat geben. Diese werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Eggelsberg zu melden, Telefon: 059133-4205.

BILDSTRECKE: Comedy Pets Awards 2023 - Die Finalisten

1/25
Gehe zur Galerie
    "Barking!"
    "Barking!"
    ©Chris Porsz, Peterborough, United Kingdom / The Comedy Pet Photography Awards 2023
    Diese Storys solltest du am Dienstag, 21. Mai, gelesen haben

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein unbekannter Täter hat im Bezirk Braunau (OÖ) mit einem Gewehr auf einen freilaufenden Kater geschossen und das Tier dabei schwer verletzt
    • Der 76-jährige Katzenbesitzer stellte fest, dass sein Kater nicht mehr richtig laufen konnte und brachte das Tier zur Tierklinik, wo ein Durchschuss und ein Steckschuss festgestellt wurden
    red
    Akt.