10 Tipps für Allergiker: So bleiben die Pollen draußen

Nach Schnee und Regen geht es für Pollenallergiker wieder los mit dem Leiden. Was kann man tun, außer Medikamente zu schlucken? Zehn Tipps im Überblick.
Etwa jeder vierte Österreicher leidet nach Daten der Statistik Austria unter einer Form von Allergie. Unter den 11.428 Probanden einer Langzeitstudie der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie (ÖPG) betrug der Anteil der Allergiker sogar 37 Prozent.

Darunter ist der Heuschnupfen – eine allergische Reaktion auf Pollen – hierzulande die häufigste allergische Erkrankung. Niesattacken, Schnupfen, tränende Augen sind deshalb für viele Allergiker im Frühjahr und Sommer ständige Wegbegleiter.

Die wichtigsten Auslöser sind Bäume wie Hasel, Erle oder Birke, außerdem einige Gräser und Kräuter. Zur Behandlung können verschiedene Medikamente in Form von Nasensprays, Augentropfen und Tabletten verwendet werden. Helfen können aber auch die zehn Tipps, die wir in der Diashow oben zeigen.

Die Bilder des Tages

(mst)

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. mst TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichTipps & TricksWohnenAllergieAllergien

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema