Hier in Dänemark regeln Wikinger den Verkehr

In Aarhus (Dänemark) gingen am Montag die ersten "Wikinger-Ampeln" in Betrieb. Sie sollen auf die Bedeutung der Stadt während der Wikingerzeit aufmerksam machen.
Wir in Wien waren die Ersten! 2015 haben wir anlässlich des Eurovision Song Contests in unserer Stadt den Ampelpärchen-Boom losgetreten. Waren es anfangs bei uns noch Mann-Frau-, Männer- und Frauen-Paare, sind inzwischen weltweit (fast) alle Ampel-Hemmungen gefallen. Kasperl-Ampel in Augsburg, Martin Luther- in Worms, Elvis- in Friedberg, Snow- und Skateboard-Männchen in Innsbruck und kleine Ottifanten in Emden.

HIER>> Otto Waalkes bekommt eine eigene Ampel

In der dänischen Stadt Aarhus ist jetzt das erste Ampelmännchen installiert worden, das einem Wikinger gleicht. Viele Strassen im Zentrum der 280.000 Einwohner-Stadt liegen noch am selben Ort wie im 10. Jahrhundert. Die insgesamt 17 Ampeln sollen in bestimmten Teilen der Stadt auf die Bedeutung von Aarhus während der Wikingerzeit aufmerksam machen.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Aarhus' Stadtrat Bünyamin Simsek hatte die Idee zu den "Wikinger-Ampeln"

(jd)

Nav-AccountCreated with Sketch. jd TimeCreated with Sketch.| Akt:
DänemarkNewsReisenGeschichteVerkehrssicherheitJochen Dobnik

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren