Hier infiziert gerade ein Coronavirus eine Zelle

Brasilianische Forscher des Oswaldo Cruz Instituts versuchen, mehr über das neuartige Virus herauszufinden. Dabei ist ihnen ein spektakuläres Bild gelungen.

Noch immer wissen wir nicht ganz genau, wie Corona den Menschen befällt. Auch bleibt die Frage nach Folgeschäden und Nachwirkungen vorerst offen. Aktuell sind 1,5 Millionen weltweit infiziert und deshalb betroffen. Aus diesem Grund versucht das Oswaldo Cruz Institut die Fragen zu beantworten.

Die Wissenschaftler haben einige Viren aus Nase und Rachenraum von Patienten entnommen und isoliert. Diese platzierte man in einer Petrischale, zusammen mit Zellen von afrikanischen Grünmeerkatzen. Dabei gelang den Forschern das erste Foto, auf dem zu sehen ist, wie das Virus eine Zelle befällt.

Kritik in Brasilien

Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro steht unterdessen weltweit unter Kritik. Er nimmt die Pandemie nicht sonderlich ernst und verhängte keine Maßnahmen. Dafür sorgen aktuell kriminelle Vereinigungen dafür, dass die Menschen in ihren Wohnungen bleiben, damit sich das Virus nicht weiter verbreitet. Offiziell sind 18.000 Menschen in Brasilien infiziert, 957 starben an den Folgen. Die Dunkelziffer dürfte aber weitaus höher sein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft BrasilienGood NewsGilead SciencesCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen