Hier kannst du live den Merkur-Transit verfolgen

Heute zieht der kleinste Planet des Sonnensystems genau vor dem Sonnenball vorbei. Hier kannst du das Ereignis ohne Gefahr für die Augen verfolgen.

Ein Merkurtransit ist ein seltenes Naturspektakel. Wer das heutige Ereignis verpasst, kann das Versäumnis erst 2032 nachholen. Erst dann wird sich der sonnennächste Planet Merkur wieder exakt zwischen Erde und Sonne befinden.

Merkurtransit bis 19:05 Uhr

Allerdings ist die Beobachtung des Merkurtransits, der zwischen 13:35 Uhr und 19:05 Uhr abläuft, nicht so einfach. Wer noch eine Sonnenfinsternisbrille zu Hause hat – ohne darf nicht in die Sonne geschaut werden –, kann diese zwar nutzen, wird den winzigen Planeten aber kaum sehen. Es braucht ein besonders ausgerüstetes Teleskop.

So kannst du den Merkurtransit beobachten

Auf keinen Fall darf man durch einen Feldstecher ohne Spezialfilter auf die Sonne blicken – eine sofortige Erblindung könnte die Folge sein. Viel sicherer sind diese Livestreams, die von verschiedenen Organisation angeboten werden. Sie erlauben die Beobachtung des Merkurtransits ohne Gefahr für die Augen. Viel Spaß!

Time and Date will ab 12.30 Uhr live gehen. (Video: Youtube/timeanddate)

Das Lovell Observatorium in Flagstaff im US-Bundesstaat Arizona hat einen Livestream für 15 Uhr angekündigt. (Video: Youtube/Lowell Observatory)

Das Griffith Observatorium in Los Angeles will ab 15.15 Uhr Bilder vom Merkurtransit senden. (Video: Youtube/Griffith Observatory)

Die Schulsternwarte Bautzen ist ab 13.30 Uhr auf Sendung. (Video: Youtube/Schulsternwarte Bautzen)

So läuft der Merkurtransit zeitlich ab. Achtung: Die Zeitangaben sind in UTC, verglichen mit der Mitteleuropäischen Zeit (MEZ) also eine Stunde zurück. 13.00 Uhr UTC entspricht 14.00 Uhr MEZ.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WeltraumGood NewsGilead SciencesAstronomieNasa

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen