Hier werden 34 Anlegepoller ausgetauscht

Hier werden entlang der Donaulände 34 Anlegepoller ausgetauscht.
Hier werden entlang der Donaulände 34 Anlegepoller ausgetauscht.Mike Wolf
Weil sie schon zu "schwach" sind, werden in den nächsten Wochen entlang der Donaulände 34 Schiffsanlegepoller ausgetauscht. 

An der Donaulände in Linz zwischen Brucknerhaus und der neuen Donaubrücke, die gerade gebaut wird, müssen Spaziergänger und Jogger derzeit gegen ein Hindernis "ankämpfen". Denn auf einer Länge von mehreren hundert Metern ist der Bereich seit Montag mit Bauzäunen abgesperrt. Dort heißt es ab sofort auf den oberen Weg, die Ernst-Koref-Promenade, auszuweichen. 

Alle paar Meter ist der Beton des Weges in quadratischem Format aufgefräst. Viele Passanten fragen sich, was es mit der Baustelle auf sich hat. Während manch einer Baurabeiten im Zuge der neuen Brücke vermutet, tippen andere auf das entstehende Kunstprojekt "Walk of fem". Dieses ist jedoch auf der Ernst-Koref-Promenade auf dem Weg darüber zwischen Brucknerhaus und Lentos geplant.

Belastungstests unterzogen

"Heute" fragte nach und konnte nun das Rätsel lösen. Wie Klaus Huber von der "via Donau" bestätigt, werden im Bereich der Baustelle insgesamt 34 Anlegepoller für die Ausflugsschiffe ausgetauscht. "Wir haben sämtliche Poller einem Belastungstest unterzogen und festgestellt, dass sie erneuert werden müssen. Noch bis Weihnachten sollen die Arbeiten abgeschlossen sein", so Huber.

Entstehen werden dann 16 neue, wesentlich stärkere Poller. Die Landstromversorgung ist bei diesen Pollern laut "via Donau" aber nicht vorgesehen. Diese soll Ende 2021 bei den Pollern im Bereich zwischen Tankhafen und Handelshafen entstehen.

Dies dient einerseits der Lärm- als auch der Schadstoffreduktion, da Schiffe (v.a. Kabinenschiffe) ihren Strombedarf nicht mehr über laufende Generatoren beziehen müssen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mip TimeCreated with Sketch.| Akt:
LinzBaustelleKunstFrauen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen