Hier wohnen Sie wie Freddie Mercury

Freddie Mercury war oft in der Schweiz und wohnte im sogenannten Duck House direkt am Genfersee. Die Villa kann jetzt wochenweise gemietet werden.

Für Freddie Mercury war Montreux seit den späten 1970er-Jahren bis zu seinem Tod 1991 immer wieder ein Rückzugsort. Hier nahm er auch sein letztes Album auf. Gelebt hat er in dieser Zeit jeweils in einer 5-Zimmer-Villa, die von einem 1800 Quadratmeter großen Garten umgeben ist und einen direkten Zugang zum See hat.

Bootshaus auf Albumcover

Das Duck House, wie es genannt wird, wurde weltberühmt, denn das zugehörige Bootshaus ist auf der Plattenhülle des letzten Albums von Queen, "Made in Heaven", zu sehen. Ausgestattet ist das schöne Haus teilweise mit originalen 1970er-Jahre-Möbeln.

Nun haben Queen-Fans die Möglichkeit, eine Zeit lang zu leben wie der Superstar. Interhome bietet das Haus, bestehend aus einem Wohnzimmer à 60 m², 4 Schlafzimmern sowie 2 Badezimmern, als Ferienhaus an. Roger Müller, Country Manager Interhome Schweiz, sagt dazu: "Wir möchten, dass das Ferienhaus wie bereits in der Vergangenheit als Ort der Ruhe und der Lebensfreude genutzt wird."

Ganz billig ist der Aufenthalt aber nicht. Eine Woche im 4-Stern-Ferienhaus Duck House in Montreux am Genfersee für maximal sieben Personen ist ab 4604 Schweizer Franken (3980 Euro) buchbar. (mst)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
VideospielWiener WohnenWiener Wohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen