Hilfe! Warum schläft mein Kind plötzlich nicht mehr?

Schlafen Kinder plötzlich nicht mehr, dann liegt das oft daran, dass es zu viel zu verarbeiten gibt - oder sie anfangen, selbst über ihr Leben bestimmen zu wollen.
Schlafen Kinder plötzlich nicht mehr, dann liegt das oft daran, dass es zu viel zu verarbeiten gibt - oder sie anfangen, selbst über ihr Leben bestimmen zu wollen.Scharfetter
"Heute"-Redakteurin und Bloggerin Christine Scharfetter erzählt von ihren täglichen Erfahrungen als Mama.

Grundsätzlich sind Kinder in Bezug auf die Nachtruhe recht unterschiedlich. Während die einen recht bald oder sogar sofort durchschlafen, dauert es bei anderen einige Jahre. Doch etwas haben sie (fast) alle gemeinsam - es gibt kurzzeitige Phasen, da scheint es mit dem Schlafen einfach gar nicht mehr klappen zu wollen.

Das kennen wir auch von Frankie Malou. Ganz dem Durchschnitt nach kam es mit vier Monaten, acht Monaten und zwölf Monaten zu sogenannten Schlafregressionen, die allerdings nach ein paar Nächten wieder verschwunden waren. An dieser Stelle sei nun erklärt, was es mit diesen Regressionen auf sich hat: Dabei handelt es sich um kurzzeitige, ganz ungefährliche Ein- oder Durchschlafstörungen aufgrund bestimmter Umstellungen und Etappen beim Großwerden.

Plötzlich nächtlicher Terror

Eine solche Phase gibt es auch rund um den zweiten Geburtstag. Allerdings dauert die Schlafregression bei Frankie Malou nun schon - nun ja, sagen wir, Monate.

Christine Scharfetterist "Heute"-Redakteurin und Bloggerin auf www.TheHallstand.com. Seit über 25 Monaten lernt sie nun immer wieder neue Grenzen in ihrem Leben als Mutter der kleinen Frankie Malou kennen.

Instagram.com/christinescharfetter

Angefangen hat es kurz nach Weihnachten und war wohl der ganzen Aufregung verschuldet. Selbst direkt nach der Geburt hat dieses Kind nicht so wenig geschlafen. Und dieses Mal ging es auch nicht - wie davor - nach ein paar Tagen vorbei. Es dauerte über einen Monat lang. Als ich dann dachte, die Schlafregression überstanden zu haben, ging es nach ihrem zweiten Geburtstag weiter. Das "Ins-Bett-Gehen" wurde trotz fixer Rituale - oder gerade deswegen - zur Tortur.

Alles, was irgendwie darauf hindeuten könnte, dass es ins Bett geht, wurde und wird noch immer vehement und lautstark verweigert. Nur mit Tricks schaffen wir es in den Pyjama. Die Gute-Nacht-Milch wird grundsätzlich verschmäht und sobald die Augenlieder schwer werden, fallen uns allerhand Dinge ein, die dies verhindern könnten.

Wenn Zweijährige Unabhängig werden

Die Experten-Meinung dazu: Sie will jetzt ganz einfach selbst bestimmen und dazu gehören die festgelegten Schlafenszeiten manchmal leider dazu. Bleibt nur zu hoffen, dass auch diese Phase wieder ein Ende nimmt.

Kenn ihr diese Phasen? Wie haben sich die Schlafregressionen bei euren Kindern bemerkbar gemacht? Oder gab es die gar nicht?

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account kiky Time| Akt:
BabyblogBabySchlaf

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen