Deshalb bleibt die Klo-Tür immer offen

Mit Kindern gibt es kein "stilles Örtchen" mehr.
Mit Kindern gibt es kein "stilles Örtchen" mehr.privat, picturedesk.com
"Heute"-Redakteurin und Bloggerin Christine Scharfetter erzählt von ihren täglichen Erfahrungen als Mama.

Manchmal sorgen Tatsachen für Schlagzeilen, die viele Eltern nur mit den Schultern zucken lassen. Nach der Dusch-Debatte sind nun erneut die Hollywood-Stars Mila Kunis und Ashton Kutcher, die in erster Linie Eltern zweier Kinder (8 und 6) sind, ins Rampenlicht gerutscht. Der Sachverhalt: In einem Interview mit "E! News" verriet die 39-Jährige, dass es bei ihnen zu Hause keine geschlossenen Türen gebe – und das betreffe auch die Klo-Tür.

 Dusch-Debatte! Und wie oft badest du deine Kinder? >>>

"Ich hätte nie gedacht, dass ich die Person sein würde, die bei offener Tür auf die Toilette gehen kann. Aber es ist egal, ob ich sie schließe. Es hat nie einen Unterschied gemacht", erklärte Kunis.

Das "stille Örtchen" gehört der Vergangenheit an

Was bei manchen Leuten jetzt vermutlich Entsetzen und Unverständnis auslöst, ist viele Eltern ganz normal. Denn mit Kindern gibt es kein "stilles Örtchen" mehr. Kaum glaubt man, kurz eine oder auch einmal zwei Minuten für sich zu haben, schon klopft es an der Tür – insofern nicht ohnehin gleich die Türschnalle betätigt wird. Da ist es nicht nur einfacher und sinnvoller die Tür gleich offen zu lassen, sondern auch entspannter.

Christine Scharfetter ist "Heute"-Redakteurin und Bloggerin auf www.TheHallstand.com. Seit über drei Jahren lernt sie nun immer wieder neue Grenzen in ihrem Leben als Mutter der kleinen Frankie Malou kennen.

Instagram.com/christinescharfetter

Denkt man genauer darüber nach, handelt es sich hierbei um ein regelrechtes Phänomen. Kaum schließt man die Tür hinter sich, wird genau in diesem Augenblick dringend nach einem gesucht. Ist es die Verlustangst? Oder handelt es sich einfach nur um einen Zufall?

Party zu viert

Ich jedenfalls gehe seit drei Jahren nicht mehr alleine in den knapp einen Quadratmeter großen Raum. Ganz im Gegenteil. Da fällt mir ein, es heißt doch: Gute Partys beginnen und enden in der Küche. Tja, bei uns hat sich die Party aufs Klo verlagert. Immer mit dabei: Eine dreijährige und zwei Katzen (die bei geschlossener Tür ihr Pfoten unten durchstrecken, denn anklopfen können sie ja nicht). Das Gleiche gilt übrigens für die Dusche.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account kiky Time| Akt:
BabyblogMila KunisAshton KutcherKinder

ThemaWeiterlesen