Hilft Cola wirklich bei Magen-Darm-Problemen?

Viele Menschen trinken bei Magen-Darm-Beschwerden gerne ein Glas Cola. Das Getränk soll ja bekanntlich dagegen helfen. Aber stimmt das wirklich?
Cola und Salzstangen sollen angeblich ein effektives Hausmittel gegen Magen-Darm-Beschwerden sein. Zumindest hat sich der Mythos bei vielen Menschen seit Kindheitstagen in den Köpfen festgesaugt.

Aber hilft das eigentlich wirklich, oder entstammt die Geschichte aus dem Reich der Fantasie? Fakt ist: Bei einer Magen-Darm-Infektion sollte man immer viel trinken und Mineralstoffe aufnehmen.

Finger weg!

Dabei ist Cola aber nicht unbedingt das richtige Getränk. Denn der Zucker darin führt zu einem hohen Wasserverlust. Zudem ist auch das Koffein alles andere als ideal für den Körper.

Bei Magen-Darm-Problemen ist von Cola daher eher abzuraten, gerade bei Kindern! Und auch von Salzstangen sollten Kinder eher die Finger lassen.

CommentCreated with Sketch.8 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Warum Erwachsene aber durchaus zu Salzstangen bei Magen-Darm-Beschwerden greifen können, erfahren Sie im Videobeitrag oben. (wil)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
WeltNewsGenussGesundheitCoca-Cola

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren