Hirscher zieht sich bei Enduro-Rallye Beinbruch zu

Marcel Hirscher zieht sich einen Beinbruch zu.
Marcel Hirscher zieht sich einen Beinbruch zu.Red Bull Content Pool, Instagram
Marcel Hirscher hat sich bei der "härtesten Enduro-Rallye der Welt" einen Beinbruch zugezogen. Der Ex-Skistar ist bereits wieder in Österreich. 

Der achtfache Gesamtweltcupsieger war bei den "Red Bull Romaniacs" in den rumänischen Karpaten am Start, hat seine erste Enduro-Rallye allerdings am Mittwoch beenden müssen.

Hirscher zog sich einen Beinbruch zu, wie er seinen Fans auf Instagram mitteilte. "Die gestrige erste Sonderprüfung war wirklich intensiv, ich habe es sehr genossen", leitete der Salzburger ein Video, das ihn im Krankenbett liegend zeigt, ein. 

"Nach dem ersten Stopp bin ich ein paar Kilometer gefahren, da habe ich einen Stein getroffen, bin hart gestürzt. Das Bein ist gebrochen", schilderte der 32-Jährige weiter. "Ich wurde schnell vor Ort versorgt und bin bereits wieder zurück in Österreich, wo ich weiter behandelt werde", schrieb Hirscher. 

Die Motocross-Rallye ist für den Salzburger damit gelaufen. "Ich wünsche den anderen Piloten nur das Beste. Ich bin mir zwar nicht sicher, aber ich hoffe, wir sehen uns im nächsten Jahr wieder", schloss der Annaberger seinen kurzen Clip. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Marcel Hirscher

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen