Diese Lebensmittel stecken voller Histamin

In Österreich leiden rund zwei Prozent der Bevölkerung an einer Histamin-Intoleranz. Viele Lebensmittel haben dabei einen hohen Histamingehalt. "heute.at" zeigt welche!

Unter Histamin-Intoleranz, auch "Histaminose" genannt, versteht man die Unverträglichkeit von Histamin. Bei Histamin handelt es sich um ein biogenes Amin, das neben tierischem und pflanzlichem auch in menschlichem Gewebe vorkommt.

Das Eiweiß hat im Körper eines Menschen dabei gleich mehrere Aufgaben. So stimuliert das Amin unter anderem die Magensaftsekretion und wirkt blutdrucksenkend. Auch bei der Appetitkontrolle sowie der Lernfähigkeit hat Histamin seine Finger im Spiel.

Doch wer zu viele Lebensmittel zu sich nimmt, die einen hohen Histamingehalt haben, kann gesundheitliche Probleme bekommen. Die Beschwerden können im schlimmsten Fall sogar lebensbedrohlich sein.

Husten, Schnupfen, Ausschläge, Übelkeit etc.

"Da Histamin eine sehr potente Substanz ist, die auch ständig über die Nahrung aufgenommen wird, muss sich der Körper vor ihr schützen", heißt es auf netdoktor.at >>> Hier geht's zum ganzen Artikel!

Eine Histamin-Intoleranz kann dabei verschiedene Symptome bei den betroffenen Personen verursachen. Dazu zählen neben Husten, einer rinnenden Nase auch Verdauungsschmerzen, Hautausschläge oder Kopfschmerzen.

Auch Herzrhythmusstörungen, Übelkeit, sowie ein Kreislaufzusammenbruch können die Folgen einer "Histaminose" sein. Menschen, die an einer Histamin-Intoleranz leiden, haben dabei ein großes Problem! Denn Histamin ist in einer Vielzahl an Lebensmitteln enthalten.

Vor allem Frauen betroffen

In Österreich leiden zwar "nur" zwei Prozent der Bevölkerung an einer Histamin-Intoleranz, 80 Prozent davon sind allerdings Frauen. Im Video unten spricht eine betroffene Frau über Ihre Erfahrungen mit "Histaminose", und welche Auswirkungen diese auf ihr Leben hat.

Doch welche Lebensmittel haben eigentlich einen hohen Histamingehalt? In unseren Diashow (oben) zeigen wir Ihnen, welche Nahrungsmittel voller Histamin stecken.

Histamin-Intoleranz

Sie wissen nicht, ob Sie eine Histamin-Unverträglichkeit haben und wollen mehr zu dem Thema erfahren? Die Seite netdoktor.at hat sich intensiv mit Histamin-Intoleranz beschäftigt und zeigt, wie die Diagnose erfolgt und wie sich "Histaminose" behandeln lässt.

Alle Infos zu diesem Thema finden Sie HIER >>> (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
EuropaGood NewsGenussGesundheitBundesamt für Lebensmittelsicherheit und Vete

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen