Aktuelle Wetterprognose

Hitze-Hammer immer ärger – dazu jetzt Hagel-Unwetter

Es wird immer heißer! Zur Wochenmitte heizt Hoch Ziggi Österreich kräftig ein. Am Donnerstag kassiert der Nordosten allerdings einen leichten Dämpfer.

Wetter Heute
Es werden wieder Hagel-Unwetter in Österreich erwartet. Symbolbild
Es werden wieder Hagel-Unwetter in Österreich erwartet. Symbolbild
März, Bernd / Action Press / picturedesk.com

Eine Süd- bis Südwestströmung schaufelt heiße Sahara-Luft über das Mittelmeer nach Österreich. Die Thermometer schießen im ganzen Land über die 30-Grad-Marke hinaus. Die erste Hitzewelle des Jahres lässt uns kräftig schwitzen.

Es wird nicht nur heiß, sondern auch schwül. In dieser aufgestauten Hitze steigt die Gewittergefahr im Berg- und Hügelland vor allem nach Nordwesten an. Meteorologen der Unwetterzentrale UWZ rechnen zwar nur mit vereinzelten Hitzegewittern, "diese werden aber zumindest lokal durchaus für Unwetter durch Hagel und Starkregen sorgen."

VIDEO: Die aktuelle Wetter-Prognose in 70 Sekunden

Die Prognose im Detail

Der Mittwoch hat weiterhin viel Sonnenschein zu bieten, der Himmel präsentiert sich höchstens leicht diesig.

Im Tagesverlauf bilden sich aber im Bergland zunehmend Quellwolken und entlang der Nordalpen ist lokal ein kräftiges Hitzegewitter möglich, gegen Abend steigt die Gewitterneigung dann ausgehend vom Wald- und Weinviertel auch im Nordosten an. Lokal besteht Unwettergefahr.

Im Südosten weht mäßiger Südwestwind, bei Gewittern ist lokal mit Sturmböen zu rechnen. Mit 27 bis 34 Grad bleibt es heiß und oft schwül.

Zunehmende Unwettergefahr

Am Donnerstag stellt sich ein freundlicher Mix aus Sonne und Wolken ein, am meisten Sonne gibt es abseits der Berge.

In den Alpen bilden sich erneut Quellwolken und am Nachmittag einzelne, kräftige Hitzegewitter. Zum Abend hin steigt die Gewitterneigung auch von Vorarlberg bis ins Außerfern an, dabei besteht Unwettergefahr mit Hagel und Sturmböen.

Abseits davon weht nur schwacher bis mäßiger Wind aus Nord bis Ost. Die Höchstwerte liegen von Nord nach Süd zwischen 25 und 31 Grad.

Große Hitze im Osten

Der Freitag bringt im Osten und Südosten den Höhepunkt der Hitze, dazu dominiert der Sonnenschein.

In Vorarlberg beginnt es hingegen spätestens am Vormittag zu regnen, in der zweiten Tageshälfte breiten sich dann oftmals heftige Gewitter mit großem Unwetterpotential ostwärts aus. Bis zum Abend noch meist trocken bleibt es vom Klagenfurter Becken bis ins Burgenland.

Mit den Gewittern frischt teils stürmischer Westwind auf. Im Westen nur mehr 18 bis 26 Grad, in der Osthälfte noch große Hitze mit 28 bis 35 Grad.

Die detailgenaue Wetterprognose für über 50.000 Orte weltweit findest du auf wetter.heute.at

Die Bilder des Tages

1/52
Gehe zur Galerie
    <strong>15.07.2024: Bursch (10) tyrannisiert Stadt, braucht 24-h-Aufpasser.</strong> Ein 10-Jähriger treibt seit Wochen sein Unwesen in einem Ort: Er soll unter anderem ein Feuerwehrauto gestohlen haben. <a data-li-document-ref="120047660" href="https://www.heute.at/s/bursch-10-tyrannisiert-stadt-braucht-24-h-aufpasser-120047660">Jetzt gibt es neue Details &gt;&gt;&gt;</a>
    15.07.2024: Bursch (10) tyrannisiert Stadt, braucht 24-h-Aufpasser. Ein 10-Jähriger treibt seit Wochen sein Unwesen in einem Ort: Er soll unter anderem ein Feuerwehrauto gestohlen haben. Jetzt gibt es neue Details >>>
    Matthias Lauber

    Auf den Punkt gebracht

    • Die aktuelle Wetterprognose für die nächsten Tage im Detail
    • Plus alle Unwetterwarnungen für Österreich
    red
    Akt.