Verletzte und Riesenrauchsäule bei Brand von Hühnerfarm

Flammenmeer in Kottingbrunn
Flammenmeer in Kottingbrunnlenger
Großalarm in Kottingbrunn (Baden): Zahlreiche Wehren kämpfen gegen ein Flammenmehr, es gibt zwei Verletzte und eine Vermisste.

Höchste Alarmierungsstufe (B4) bei einem Großbrand in Kottingbrunn am Freitagabend: Die Feuerwehren von Bad Vöslau, Großau, Baden-Stadt, Enzesfeld, Hirtenberg, Lindabrunn, Wiener Neustadt und andere Wehren kämpfen gegen einen Großbrand. Eine Hühnerfarm mit zahlreichen, alten Autos und einigen Gasflaschen stand in Flammen.

Von A3 sichtbar

Kurz nach 19 Uhr waren mehrere Feuerwehr aus dem Bezirk Baden zu einem B3-Alarm in Kottingbrunn gerufen worden. Mittlerweile wurde, aufgrund der heftigen Flammen- und Rauchentwicklung, B4 ausgerufen und auch Wehren aus anderen Bezirken alarmiert. Der Brand der ehemaligen Hühnerfarm ist auch deutlich von der A3 sichtbar.

"130 Feuerwehrmänner sind bereits im Einsatz" - Franz Resperger, Feuerwehr-Pressechef NÖ.

"Es stehen rund 130 Feuerwehrmänner im Einsatz. Die Lagerhalle steht in Vollbrand, die enorme Rauchentwicklung ist kilometerweit zu sehen. Derzeit wird ein Außenangriff mit mehreren Drehleitern gestartet", so Feuerwehr-Pressechef Franz Resperger zu "Heute" am Freitag kurz nach 20 Uhr.

2 Verletzte, 1 Frau vermisst

Laut jetzigem Stand mussten zwei Personen von den Rettungskräften versorgt werden, eine 80-Jährige wurde kurz vermisst. Doch die Besitzerin des Hühnerimperiums konnte wohlauf gefunden werden.

Hund versorgt

Mehrere Rettungswagen sind vor Ort - auch ein Hund, der süße "Oskar", musste mit Sauerstoff versorgt werden (siehe Bilderserie).

Einzig gute Nachricht: Die Lagerhalle steht außerhalb des Ortskernes, abseits anderer Wohneinheiten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lie Time| Akt:
FeuerFeuerwehreinsatzFeuerwehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen