Hoffnung für Georg (15) auf 77.000 Euro Spritze

Georg (am Foto noch 12 Jahre) ist mittlerweile 15 Jahre alt
Georg (am Foto noch 12 Jahre) ist mittlerweile 15 Jahre altprivat
Da der Träger den Behandlungsvertrag nicht verlängern hatte wollen, reichte die Mutter des kranken Georg Klage ein. Heute kam es zum Showdown in Graz.

Wie berichtet leidet Georg aus der Steiermark an einer seltenen Muskelerkrankung, das einzig wirksame Medikament "Spinraza" ist eines der teuersten Medikamente überhaupt. Kosten pro Injektion: rund 77.000 €. 

Entscheidungstag nach Vertagung

Obwohl bereits 100.000 € an Spenden da sind, blieb die KAGes, wie berichtet, beinhart. So viel Hoffnung hatte die Mutter von Georg (15) in das Gespräch mit der KAGes (Anm.: Träger; entscheidet ob Behandlung bewilligt wird oder nicht) gesetzt, doch es war umsonst. Da er dringend eine nächste Spritzen-Therapie bräuchte, setzte die Mutter mit ihrer Anwältin Karin Prutsch alles in den Zivilprozess. Dieser wurde schon einmal vertagt. Und die ein Wettlauf mit der Zeit begann. Heute sollte über die Zukunft des Jungen entschieden werden. Bis Freitagabend lief der Zivilprozess in Graz, ein Urteil ergeht erst schriftlich an die Beteiligten. Noch besteht Hoffnung, dass Georg doch seine Spritze erhält. "Vielleicht geschieht ein Weihnachtswunder", hofft die Mutter, die gemeinsam mit Anwältin Karin Prutsch das Urteil mit Spannung erwartet.

KAGes hätte behandeln müssen

Der Sachverständige teilte heute bei der Verhandlung mit, dass die medizinische Indikation seit Antragstellung auf Behandlung im Oktober 2017 vorliegend war. Laut ihm hätte die KAGes behandeln müssen.

"Auch gesunde Kinder müssen sterben"

Bei dem Gespräch damals mit dem Vorstand der KAGes schmetterte dieser die  Argumente der Mutter und Anwältin mit folgenden Worten ab: "Finden Sie sich mit Ihrem Schicksal ab. Mit Spritzen würde Ihr Sohn noch länger leiden." 

Mittlerweile geht es Georg, dank der großartigen Unterstützung von privaten Spendern besser: Denn dank der Spendengelder konnte einige Spritzen finanziert werden.

 Wollen Sie Georg unterstützen?

Letzte Hoffnung: Die Volksanwaltschaft und Financiers.

Spenden für Georg

IBAN: AT71 3811 1000 0016 6033

BIC: RZSTAT2G111

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. lie, hot TimeCreated with Sketch.| Akt:
GrazKrankheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen