Hofmanns Rapidler kassieren Pleite nach 2:1-Führung

Rapid II gastiert bei der Lustenauer Austria.
Rapid II gastiert bei der Lustenauer Austria.Gepa
Rapid II kassierte in der 22. Runde der 2. Liga eine 2:3-Niederlage in Lustenau. Die Elf von Steffen Hofmann war schon mit 2:1 in Front gelegen. 

In Lustenau hatten die Gastgeber über die Führung gejubelt, Adriano Bertaccini Lustenau in der 17. Minute in Front gebracht. Doch Marko Bozic (24.) mit einem abgefälschten Schuss von der Strafraumgrenze und Bernhard Zimmermann (44.) drehten das Ergebnis zugunsten des grün-weißen Nachwuchses  - 2:1. 

Im zweiten Durchgang schlugen die Lustenauer allerdings zurück. Nach einem Eckball hatte Brandon Baiye in der 61. Minute das 2:2 erzielt. Und in der 84. Minute jubelten die Vorarlberger dann über den 3:2-Siegtreffer. Wallace hatte das Kreuzeck perfekt getroffen. Zuvor verpassten Adrian Hajdari (71.) und Denis Bosnjak (73.) den dritten grün-weißen Treffer. 

Nach der zweiten Niederlage am Stück bleibt die Hofmann-Elf auf dem vorletzten Tabellenplatz, punktgleich mit Schlusslicht Horn. Die Lustenauer schoben sich im engen Tabellenkeller auf den elften Platz vor. 

Liefering putzt Leader Lafnitz

Im Spitzenspiel der Liga feierte Liefering einen klaren 4:1-Erfolg beim Tabellenführer Lafnitz. Luka Sucic hatte die Jung-"Bullen" in der 30. Minute per Strafstoß in Front gebracht, Mario Kröpfl in der 66. Minute für den 1:1-Ausgleich gesorgt. Doch Benjamin Sesko mit einem Doppelpack (73., 81.) und Mamady Diambou (85.) sorgten für den klaren Liefering-Erfolg. 

Damit schob sich der Tabellen-Zweite bis auf einen Punkt an Lafnitz heran, hat darüber hinaus noch das Nachtragspiel gegen die Juniors OÖ in der Hinterhand. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SK Rapid WienAustria Lustenau

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen