"Holiday on Ice" kann auf Gaststars verzichten

Am Mittwoch feierte "Holiday on Ice: Atlantis" Premiere. Mit dabei: Die Schauspielerinnen Cheyenne und Valentina Pahde ("Forsthaus Falkenau").
Die beliebteste Eis-Show "Holiday on Ice" gastiert wieder in der Wiener Stadthallee. Ob Magie, fantastische Kostüme oder der klassische Eiskunstlauf – für jeden ist etwas dabei. Das Thema der aktuellen Show ist "Atlantis" – die mythische, versunkene Stadt.

Der erste Teil der Show brilliert mit retro-futuristischem Design sowie ausgefeilten Zauberkunststücken und - illusionen. Der zweite Teil setzt das Unterwasserthema mit beeindruckenden Lichtspielen und Choreografien um.

Zuschauer interessieren Hoppalas nicht

Was absolut lobenswert ist, sind die tänzerischen und akrobatischen Leistungen. So ganz ohne eiskunstläuferische Hoppalas ging es bei der Premiere nicht, aber die Zuschauer reagierten menschlich mit sympathischem Zuspruch und Applaus.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Auch ohne Gaststars fantastisch genug

Wer sich das neue "Holiday on Ice" vor allem wegen der "Forsthaus Falkenau"-Stars Valentina und Cheyenne Pahde, die bei der Premiere zu Gast waren, ansehen wollte, wird allerdings wohl etwas enttäuscht gewesen sein.

Valentina und Cheyenne Pahde
Valentina und Cheyenne Pahde
Die beiden Zwillinge, die eiskunstläuferisch mit dem "Holiday on Ice"-Ensemble nicht im Geringsten mithalten können, bleiben letztendlich nicht mehr als Statisten. Die Show stemmen andere – diese machen das dafür mit Bravour.

HIERgibt's alle Infos zu "Holiday on Ice" (16. bis 27.1.), HIERTickets

(LM)
Nav-AccountCreated with Sketch. LM TimeCreated with Sketch.| Akt:
Events

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren