Hollande fordert von Merkel mehr Einsatz im Kampf ge...

Frankreich wünscht sich im Kampf gegen den Islamischen Staat in Syrien und im Irak mehr Hilfe. Der französische Präsident Francois Hollande appellierte am Mittwoch bei einem Arbeitsessen an die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, "weiter zu gehen".

Frankreich wünscht sich im Kampf gegen den in Syrien und im Irak mehr Hilfe. Der französische Präsident Francois Hollande appellierte am Mittwoch bei einem Arbeitsessen an die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, "weiter zu gehen".

Er wünsche sich, dass Deutschland sich im Kampf gegen den IS noch mehr engagieren könne, sagte Hollande vor dem Termin mit Merkel. "Falls Deutschland weiter gehen könnte, wäre das ein sehr gutes Signal", sagte der Präsident, der gleichzeitig die deutsche Bereitschaft, 650 Soldaten als Unterstützung für die französischen Kollegen nach Mali zu schicken, lobte. Hollande scheint sich aber mehr zu erwarten.

Merkel will "sehr schnell" reagieren

Wenn ihr Gastgeber sie bitte, darüber nachzudenken "was wir mehr tun können, dann ist das für uns eine Aurfgabe...", sagte Merkel und kündigte an, darauf "sehr schnell" reagieren zu werden. Konkrete Maßnahmen sprach die deutsche Kanzlerin nicht an. Merkel sagte nur, der IS müsse mit militärischen Mitteln bekämpft werden, wenn ein solches Vorgehen den notwendigen politischen Prozess nicht ausschließe.

Merkel und Hollande zeigten sich betroffen über den an der syrisch-türkischen Grenze und die Folgen für die Beziehungen zwischen Russland und der Türkei.

Merkel legte Rose für die Terroropfer nieder

Vor dem Termin hatte Merkel gemeinsam mit Hollande auf dem Platz der Republik eine Rose für die niedergelegt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen