Hotelpreise in Österreich auf Jahreshoch

Bild: Fotolia.com

Der Dezember schlägt sich für Reisende teuer zu Buche. Die Hotelpreise haben zur Weihnachtszeit ein Jahreshoch erreicht. Ein Standard-Doppelzimmer kostet durchschnittlich 135 Euro und damit um 16 Prozent mehr als im November und sechs Prozent mehr als im Dezember letzten Jahres.

Der Dezember schlägt sich für Reisende teuer zu Buche. Die Hotelpreise haben zur Weihnachtszeit ein Jahreshoch erreicht. Ein Standard-Doppelzimmer kostet laut Reiseportal durchschnittlich 135 Euro und damit um 16 Prozent mehr als im November und sechs Prozent mehr als im Dezember letzten Jahres.

In Seefeld kostet eine Übernachtung in einem Standard-Doppelzimmer im Durchschnitt 231 Euro und damit 24 Prozent mehr als im November dieses Jahres. In Kaprun werden mit 204 Euro 19 Prozent mehr berechnet, in Salzburg (142 Euro) 16 Prozent und in Wien (130 Euro) 15 Prozent. Die Hotellerie in Innsbruck (131 Euro) meldet für Dezember einen Preisanstieg im Vergleich zum Vormonat von 14 Prozent.

Der deutliche Preisanstieg ist auch im Vergleich der Bundesländer zu erkennen: In Voralberg (175 Euro) bezahlen Hotelgäste für eine Übernachtung 46 Prozent mehr als im Vormonat, in Tirol (160 Euro) 21 Prozent und in Kärnten (124 Euro) 13 Prozent. Die Hotellerie im Burgenland (127 Euro) berechnet acht Prozent mehr und die Steiermark (110 Euro) verzeichnet ein Plus von fünf Prozent.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen